22.10.2014, 10:31

Windkraft soll in Europa weiter boomen

Die Windenergie hat in Europa weiteres, deutliches Ausbaupotenzial / Bild: (c) WB/Alexandra Eizinger Die Windenergie hat in Europa weiteres, deutliches Ausbaupotenzial / Bild: (c) WB/Alexandra Eizinger

Der kürzlich veröffentlichte Global Wind Energy Outlook zeigt das enorme Potential der Windenergie zur Stromerzeugung weltweit. Auch in Europa ist ein Ende des Ausbaus noch nicht absehbar.

St. Pölten. Der weltweite Windenergie Verband (GWEC) hat gemeinsam mit Greenpeace International den fünften Global Wind Energy Outlook veröffentlicht. Mit ...

Mehr

 15.10.2014, 12:47

EIB lässt für Windkraft in Niederösterreich 85 Mio. Euro springen

Bislang hat vor allem die Windkraft im Burgenland von EIB-Geldern profitiert / Bild: (c) WB/Alexandra Eizinger Bislang hat vor allem die Windkraft im Burgenland von EIB-Geldern profitiert / Bild: (c) WB/Alexandra Eizinger

Die EIB-Finanzierungslinie wird über die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG (RLB NÖ-Wien) als zwischengeschaltetem Institut bereitgestellt.

Brüssel/St. Pölten. Die Europäische Investitionsbank (EIB) fördert den Ausbau der Windenergie in Niederösterreich mit weiteren 85 Millionen Euro. EIB-Vizepräsident Wilhelm Molterer erklärte am Mittwoch, das ...

Mehr

15.10.2014, 11:31

140 Milliarden Euro an Energiesubventionen in der EU

Die EU-Staaten haben im Jahr 2012 bis zu 140 Mrd. Euro in die Subvention von Energie gepumpt. Erneuerbare bekommen am meisten.

Brüssel. Dies ist ...

Mehr

 18.09.2014, 09:13

Industrie muss noch effizienter werden

Die voestalpine wird gerade wegen ihrer Technik von ausländischen Firmen besucht - das Optimierungspotenzial ist gering / Bild: APA/Barbara Gindl Die voestalpine wird gerade wegen ihrer Technik von ausländischen Firmen besucht - das Optimierungspotenzial ist gering / Bild: APA/Barbara Gindl

Während die Industrie beim sparsamen Umgang mit Energie an ihre Grenzen stößt, fällt Österreich in der Energieeffizienz im internationalen Vergleich zurück und hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Wien. Österreichs Politiker sprechen beim Thema Energie oft von "großen Potenzialen", die das Land hätte. Dabei werden bereits ...

Mehr

 14.09.2014, 14:10

Wachsender Welthandel - der unterschätzte Klimakiller?

Luftbild des Containerterminals Altenwerder (Archivfoto vom 23.01.2007) im Hafen der Hansestadt Hamburg / Bild: APA/dpa/Kay Nietfeld Luftbild des Containerterminals Altenwerder (Archivfoto vom 23.01.2007) im Hafen der Hansestadt Hamburg / Bild: APA/dpa/Kay Nietfeld

Wer an den Ausstoß von Treibhausgasen denkt, dem schweben meist Bilder qualmender Auspuffe oder rauchender Kraftwerksschlote vor. Andere Ursachen des Klimawandels lassen sich schwerer illustrieren - sie sind aber nicht minder gewichtig.

Einen besonders großen "Fußabdruck" hinterlässt der wachsende Welthandel. Die gewaltigen Gütermengen, die t ...

Mehr

12.09.2014, 10:13

CO2-Senkung nach Plan der EU-Kommission würde Österreich einiges an Jobs und BIP kosten

Österreich könnte eine EU-weite Senkung der CO2-Emissionen um 40 Prozent bis 2030 im Vergleich zum Jahr 1990, wie sie der Brüsseler Kommission vorschwebt, einiges vom BIP und auch zigtausende Jobs kosten.

Mehr

 09.09.2014, 12:00

Josef Penninger: "Wer heute kein Biologe werden will, ist selber schuld"

Wittgenstein-Preisträger Josef Penninger / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH Wittgenstein-Preisträger Josef Penninger / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Was Österreich braucht, um endlich wieder einen Nobelpreis in Wissenschaft und Forschung an Land ziehen zu können? Junge Talente und genug Geld, sagt Josef Penninger.

Wien. Noch nie war die Biologie so spannend wie heute, stellte der Genetiker und Wittgenstein-Preisträger Josef ...

Mehr

Umfrage

  • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
  • TTIP sollte abgeschlossen werden
  • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
  • Generell dagegen