17.08.2012, 17:19  von Reuters/ekh

Hilfe für Spanien "unausweichlich"

Madrids Bürgermeisterin Ana Botella spricht Klartext / Bild: (c) EPA (Stefan Rousseau)

Schuldenkrise. Es sei sehr wahrscheinlich, dass Spanien die Unterstützung beantragen müsse, sagte die Bürgermeisterin von Madrid, Ana Botella, am Freitag der Nachrichtenagentur Europa Press.

Madrid. "Das steht völlig außer Frage", zitierte die Agentur die Frau des früheren Ministerpräsidenten Jose Maria Aznar, die in der konservativen Regierungspartei zu den wichtigsten Politikern gehört. "Das scheint unausweichlich", sagte Botella mit Blick auf einen möglichen Hilfsantrag, über den an den Finanzmärkten seit Monaten spekuliert wird.
Damit hat erstmals in Spanien ein hochrangiger Politiker EU-Hilfen als unausweichlich bezeichnet.

Die rezessionsgebeutelte Konjunktur, ein angeschlagener Bankensektor sowie eine rekordhohe Arbeitslosigkeit machen Spanien schwer zu schaffen. Allerdings wird befürchtet, dass Hilfen für die viertgrößte Volkswirtschaft der EU den Euro-Rettungsschirm überfordern könnten.

Spanien hat einen Milliardenkredit für seine Banken beantragt. Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte angekündigt, erst nach Kenntnis über die Auflagen über einen allgemeinen Hilfsantrag entscheiden zu wollen.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

13:20

Nissan-Manager übernimmt das Steuer bei Aston Martin

11:36

Nullwachstum in der Schweiz – Euro-Wirtschaft belastet

01.09.2014, 21:55

Bahnverkehr in Deutschland lahmgelegt - Weitere Warnstreiks angedroht

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    01.09.2014, 19:37

    Christine Haderthauer zurücktreten - sie galt als "Allzweckwaffe" der CSU + Video

    Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) hat wegen der sogenannten Modellauto-Affäre ihren Rücktritt erklärt.

    01.09.2014, 16:10

    Rom erhöht die Bettensteuer

    Die italienische Hauptstadt ist knapp bei Kasse. Pro Nacht im Hotel müssen deshalb Touristen ab sofort mehr zahlen.

    01.09.2014, 10:22

    "Der Industriesektor der Eurozone hat weiter an Triebkraft verloren"

    Die Euro-Industrie kam im August kaum vom Fleck. Besonders Frankreich hinkt hinterher.

    01.09.2014, 10:04

    Borealis übernimmt Speciality Polymers

    Der Kunststoffhersteller Borealis hat die belgische Speciality Polymers Antwerp vollständig übernommen.

    01.09.2014, 08:06

    Deutsche Wirtschaft: Sinkende Investitionen & Milliarden-Überschuss im ersten Halbjahr

    Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland fiel zwischen April und Juni um 0,2 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte

    Umfrage

    • Sind Sie mit der Wahl des neuen Finanzministers zufrieden?
    • Ja, absolut
    • Bleibt abzuwarten, wie er seinen Job macht
    • Nein
    • Weiß nicht