10.09.2012, 10:27  von Micaela Taroni

"Entwickeln Schuhe mit Ingenieuren"

Geox-Chef Mario Moretti Polegato / Bild: WB/ Mayr

Handel. Geox-Präsident Mario Moretti Polegato expandiert, auch in Österreich, baut auf neue Technologien und setzt verstärkt auch auf Oberbekleidung.

Montebelluna/Treviso. Schuhe, die atmen. Dafür ist das italienische Modeunternehmen Geox bekannt. Nun will Gründer Mario Moretti Polegato die Präsenz der Firma in Österreich ausbauen und nicht nur auf Hightech-Schuhe, sondern auch auf modische Bekleidung setzen. Geox plant demnächst die Eröffnung eines neuen Shops im G3 Shopping Ressort Einkaufszentrum Gerasdorf. Außerdem hat der Konzern mit dem Restyling seiner Boutique auf dem Flughafen Wien Schwechat begonnen. Hier will der Schuhhersteller mit Sitz in Montebelluna in der Provinz Treviso neben den weltweit patentierten transpirierenden Schuhen jetzt auch verstärkt "atmende Kleidung" anbieten. Dabei handelt es sich um thermoregulierende Kleidungsstücke, die nach einer Testphase im Facheinzelhandel angeboten werden.

Geox hat 2011 von der damaligen Bawag-Tochter Stiefelkönig 19 Geox-Filialen in Wien, Linz, Graz und Innsbruck übernommen. "Wir haben die Shops einer tief greifenden Umstrukturierung unterzogen. Wir haben einige Geschäfte geschlossen, die sich nicht in der besten Lage befanden, und haben sie in einer passenderen Location wieder geöffnet. Außerdem haben wir stark auf die Ausbildung des Personals gesetzt", berichtet der Präsident.

Wir wollen immer stärker auf innovative Technologie setzen

Mario Moretti Polegato, Geox-Präsident

In Österreich ist Geox mit 28 Monomarken- und in 400 Multibrand-Shops präsent. "Österreich ist einer der ersten Auslandsmärkte, auf denen wir Fuß gefasst haben. Unsere Marke ist im Land bekannt und geschätzt. Die Resultate in Österreich übertreffen unsere Erwartungen", sagt Moretti Polegato.

Nun will das Unternehmen hierzulande verstärkt mit seiner neuen speziellen Technologie "Amphibiox" für die kalte Jahreszeit punkten. Der patentierte Schuh ist wasserdicht und atmungsaktiv und hält die Füße auch im kältesten Winter warm. "Wir wollen immer stärker auf innovative Technologie setzen, um uns auch auf internationaler Ebene behaupten. Wir arbeiten mit Ingenieuren und Universitäten zusammen, um unsere patentierte Schuhe zu entwickeln", sagt der Geox-Boss.

Expansion im Osten

Aus Österreich will er auch die Expansion in Richtung Osteuropa vorantreiben. In Russland ist Geox bereits mit 40 Shops präsent und das Netz soll weiter ausgebaut werden. Zuletzt wurde dort die Niederlassung Geox Russland gegründet. Bis Ende 2012 rechnet Geox mit 200 Shops in Osteuropa. Das in 103 Ländern präsente Unternehmen meldete im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 429 Millionen €und einen Nettogewinn von 21,3 Millionen €.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

15:03

Griechenland: Regierungschef Samaras bot Neuwahlen an

14:41

Juncker droht Deutschland wegen Pkw-Maut mit Verfahren

13:44

Debatte um Sanktionen in Europa aus Angst vor Niedergang Russlands – "Wir sägen den Ast ab, auf dem wir sitzen"

Geox-Chef Mario Moretti Polegato

Geox-Chef Mario Moretti Polegato

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    11:22

    Ungleichheit steigt – "Österreich ist in vielerlei Hinsicht eine Steueroase für Vermögende"

    Die Ungleichheit der Einkommens- und Vermögensverteilung ist in Österreich in den vergangenen 20 Jahren seit dem EU-Beitritt gestiegen, allerdings hat dieser Trend nicht mit dem EU-Beitritt begonnen. Die EU hat den Trend aber auch nicht gestoppt. Steigende Arbeitslosigkeit, niedrigere Lohnquoten, Schuldenbremse und Steuerschonung von Vermögen befeuern die Negativspirale.

    11:01

    Erdogan: "Niemand wird gelyncht"

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Vorgehen der Justiz gegen seinen Widersacher Fethullah Gülen und die Medien verteidigt. Er verfolge das Geschehen sehr genau, sagte Erdogan am Samstag in einer vom Fernsehsender NTV übertragenen Rede. "Alles geschieht in voller Übereinstimmung mit dem Gesetz."

    09:44

    Was Papst Franziskus 2015 alles zu tun hat ...

    Papst Franziskus ist im März vor zwei Jahren als Reformer angetreten. Im Vatikan sorgt er für so manchen Wirbel, überrascht ständig selbst Vertraute mit neuen Plänen. Bei den Menschen kommt das gut an, bei Audienzen und Besuchen wird er oft wie ein Popstar gefeiert. Auch wenn der Argentinier die katholische Kirche modernisieren will - der Weg ist steinig und lang.

    20.12.2014, 17:42

    Opel-Chef: Profitabilität 2016 bei weitem nicht gesichert

    Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hat einem Zeitungsbericht zufolge die Top-Manager des Autokonzerns zu mehr Einsatz aufgerufen. "Wir sehen starke Gegenwinde für 2015!", zitierte die "Bild" aus einem Brief des Opel-Chefs an 300 Führungskräfte.

    20.12.2014, 15:57

    Überfall auf Benko-Luxuskaufhaus KaDeWe in Berlin + Video

    Mitten im Weihnachtstrubel haben am Samstagvormittag mehrere Maskierte das Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe überfallen.

    Umfrage

    • Klagen und Gegenklagen in Sachen Hypo Alpe Adria - macht das Sinn?
    • Ja, man sollte nichts unversucht lassen.
    • Nein, das bringt nur noch Gerichtskosten.
    • Jetzt ist es zu spät dafür.
    • Das ganze Hypo-Desaster ist hoffnungslos.