04.01.2013, 07:06

Nächster Tiefschlag für Berliner Großflughafen

Großzügig und doch nicht groß genug / Bild: (c) Dpa/dpaweb

Engpässe. Gutachter erwarten einer Zeitung zufolge, dass der neue deutsche Hauptstadtflughafen schon kurz nach seiner geplanten Eröffnung im Oktober teilweise zu klein sein wird.

Berlin. Wie "Bild" (Freitagsausgabe) im Voraus unter Berufung auf eine Studie des Airport Research Center aus Aachen berichtete, wäre ein reibungsloser Betrieb in Berlin-Schönefeld während des Winterflugplans 2013/2014 nur noch unter idealtypischen Bedingungen möglich.

Neben Engpässen bei Check-In-Schaltern und Sicherheitskontrollen werde besonders die zu kleine Gepäckausgabe bemängelt. Ein Sprecher des Flughafens sagte der Zeitung zufolge zu dem Bericht, Planung und Realisierung zusätzlicher Gepäckausgabebänder könnten nach Eröffnung im Bedarfsfall zeitnah vorgenommen werden.

Die Eröffnung des ausgebauten Flughafens südöstlich von Berlin war ursprünglich für 2011 geplant. Nach drei Verschiebungen des Termins ist seine Inbetriebnahme jetzt für Oktober 2013 vorgesehen. Zuletzt zog aber selbst der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer in Zweifel, dass der Flughafen am 27. Oktober seinen Betrieb aufnehmen kann. Berichten zufolge soll der Airport insgesamt statt ursprünglich 2,8 jetzt mindestens 4,3 Milliarden Euro kosten.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

02.01.2013, 15:26

Flughafen-Desasters in Berlin geht weiter

11.11.2012, 10:16

Berlins Großflughafen bleibt Dauerbaustelle

18:19

Kreml dementiert: Keine Finanzhilfe für Griechenland

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    15:50

    Jean Ziegler: "TTIP ist das Armageddon, der Endkampf"

    Massaker, Mord und Diktatur: Der prominente Globalisierungsgegner Jean Ziegler spart in seinem neuen Buch nicht mit harscher Kritik an der globalen Finanzoligarchie: "Die großen Konzerne haben heute mehr Macht als es Kaiser oder Päpste je hatten." Und: "Wenn TTIP in dieser Form durchkommt, ist die entscheidende Schlacht verloren."

    15:28

    Bereits neun Millionen Karten für Weltexpo in Mailand verkauft

    20 Millionen Besucher erwartet man in Mailand bei der Weltexpo, die unter dem Leitthema "Den Planeten nähren, Energie fürs Leben" veranstaltet wird.

    11:29

    Deutsche mittelständische Unternehmen haben Vorbehalte gegen TTIP

    Das geplante EU-Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) stößt bei den mittelständischen Unternehmen in Deutschland in seiner jetzigen Form auf erhebliche Vorbehalte.

    17.04.2015, 19:18

    Griechenland kann bald Beamte nicht mehr bezahlen – Athen dementiert

    Bereits seit Monaten hat die Regierung in Athen offenbar verschiedene Barreserven des öffentlichen Sektors für Lohnzahlungen von Beamten angezapft. Nun sei das Ende der Fahnenstange erreicht.

    17.04.2015, 16:40

    "Herr Benko wird sich an seinen Taten messen lassen müssen“

    Die deutsche Gewerkschaft ver.di fürchtet bei Karstadt einen weiteren Kahlschlag bei den Mitarbeitern. Entscheidung zwischen Immobilien und Handel bei Neo-Eigner Rene Benko.

    Umfrage

    • Wie beeinflusst die Germanwings-Tragödie ihr persönliches Flugverhalten?
    • Gar nicht. Fliegen ist immer noch die sicherste Art zu reisen.
    • Ich bevorzuge nun andere Fluggesellschaften.
    • In nächster Zeit werde ich auf andere Verkehrsmittel umsteigen.
    • Fliege aus Prinzip nicht.

    Bundesländer

    Die Redaktion empfiehlt