04.01.2013, 13:25

Virgin Megastore in Frankreich ist pleite

Bild: EPA

Handel. Die französische Medienkaufhaus-Kette Virgin Megastore erklärte seine Zahlungsunfähigkeit. Rund 1.000 Angestellte sind betroffen.

Paris. Die französische Medienkaufhaus-Kette Virgin Megastore ist pleite. Das Unternehmen, das unter anderem in seinem Vorzeigeladen auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Elysées CDs, DVDs und Bücher verkauft, werde seine Zahlungsunfähigkeit erklären, kündigte eine Firmensprecherin am Freitag an. Für Montag wurde eine Betriebsversammlung einberufen. Derzeit arbeiten in 25 Virgin-Geschäften in Frankreich rund 1.000 Angestellte.

Jahrelange Verluste

Virgin Megastore, das aus dem Firmenimperium des britischen Milliardärs Richard Branson hervorging und seit 2008 von dem französischen Investor Butler Capital Partners kontrolliert wird, leidet bereits seit Jahren unter der Konkurrenz des Internets. "Das Unternehmen macht seit mehreren Jahren Verluste", sagte die Virgin-Megastore-Sprecherin. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits mehrere Filialen geschlossen und 200 Arbeitsplätze gestrichen.

"Größter Musikladen der Welt"

Virgin Megastore kündigte zudem vor kurzem den Mietvertrag für seinen Vorzeigeladen auf den Champs-Elysees, den nach Unternehmensangaben "größten Musikladen der Welt". In dem Kaufhaus werden 20 Prozent des Umsatzes des Unternehmens erwirtschaftet. Nach der Erklärung der Zahlungsunfähigkeit kann entweder ein Sanierungsplan für Virgin Megastore entworfen werden oder die Läden werden endgültig dicht gemacht.

In Frankreich kämpft auch die Medienkaufhaus-Kette Fnac mit der Konkurrenz aus dem Internet. Das Unternehmen mit 11.000 Mitarbeitern macht ebenfalls seit Jahren Verluste und kündigte vergangenes Jahr die Streichung von 500 Stellen weltweit an, davon 310 in Frankreich. Seit drei Jahren sucht die Unternehmensgruppe PPR, zu der die Fnac gehört, vergeblich einen Käufer.

 

((APA/AFP))

30.08.2016, 18:09

Welche Länder und Firmen von EU-Steuerermittlungen betroffen sind

30.08.2016, 17:57

TTIP: Frankreich will formales Ende der Gespräche beantragen

30.08.2016, 17:55

Frankreichs Wirtschaftsminister Macron zurückgetreten

Kommentare

0 Kommentare

30.08.2016, 13:02

Bank Austria: Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum

Der Einkaufsmanagerindex (EMI) der Bank Austria für die heimische Industrie ist im August von 53,4 auf 52,1 Punkte gesunken, deutet aber weiterhin auf Wachstum hin.

30.08.2016, 12:28

Frankreichs Wirtschaftsminister tritt offenbar zurück

Emmanuel Macron ist der Jungstar der französischen Politik. Der Wirtschaftsminister könnte für das Präsidentenamt kandidieren.

30.08.2016, 08:50

Chinas Medienzensur veurteilt "westlichen Lebensstil"

China plant eine zusätzliche Verschärfung der Medienzensur.

30.08.2016, 07:10

Der Europäer zahlt jährlich 2.010 Euro Versicherungsprämien

Jeder Europäer hat im vergangenen Jahr im Schnitt 2010 Euro Versicherungsprämien gezahlt. Das sind 0,9 Prozent mehr als 2014, wie der Branchenverband Insurance Europe am Dienstag mitteilte.

29.08.2016, 18:13

Schweizer Luftwaffe meldet Kampfjet als vermisst

Die Schweizer Luftwaffe meldet einen Kampfjet als vermisst.