04.01.2013, 13:25

Virgin Megastore in Frankreich ist pleite

Bild: EPA

Handel. Die französische Medienkaufhaus-Kette Virgin Megastore erklärte seine Zahlungsunfähigkeit. Rund 1.000 Angestellte sind betroffen.

Paris. Die französische Medienkaufhaus-Kette Virgin Megastore ist pleite. Das Unternehmen, das unter anderem in seinem Vorzeigeladen auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Elysées CDs, DVDs und Bücher verkauft, werde seine Zahlungsunfähigkeit erklären, kündigte eine Firmensprecherin am Freitag an. Für Montag wurde eine Betriebsversammlung einberufen. Derzeit arbeiten in 25 Virgin-Geschäften in Frankreich rund 1.000 Angestellte.

Jahrelange Verluste

Virgin Megastore, das aus dem Firmenimperium des britischen Milliardärs Richard Branson hervorging und seit 2008 von dem französischen Investor Butler Capital Partners kontrolliert wird, leidet bereits seit Jahren unter der Konkurrenz des Internets. "Das Unternehmen macht seit mehreren Jahren Verluste", sagte die Virgin-Megastore-Sprecherin. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits mehrere Filialen geschlossen und 200 Arbeitsplätze gestrichen.

"Größter Musikladen der Welt"

Virgin Megastore kündigte zudem vor kurzem den Mietvertrag für seinen Vorzeigeladen auf den Champs-Elysees, den nach Unternehmensangaben "größten Musikladen der Welt". In dem Kaufhaus werden 20 Prozent des Umsatzes des Unternehmens erwirtschaftet. Nach der Erklärung der Zahlungsunfähigkeit kann entweder ein Sanierungsplan für Virgin Megastore entworfen werden oder die Läden werden endgültig dicht gemacht.

In Frankreich kämpft auch die Medienkaufhaus-Kette Fnac mit der Konkurrenz aus dem Internet. Das Unternehmen mit 11.000 Mitarbeitern macht ebenfalls seit Jahren Verluste und kündigte vergangenes Jahr die Streichung von 500 Stellen weltweit an, davon 310 in Frankreich. Seit drei Jahren sucht die Unternehmensgruppe PPR, zu der die Fnac gehört, vergeblich einen Käufer.

 

((APA/AFP))

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

10:22

"Der Industriesektor der Eurozone hat weiter an Triebkraft verloren"

10:04

Borealis übernimmt Speciality Polymers

08:06

Deutsche Wirtschaft: Sinkende Investitionen & Milliarden-Überschuss im ersten Halbjahr

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    07:49

    Deutsche Lokführer streiken am Montag + Video

    Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat für Montag einen Warnstreik angekündigt. Für drei Stunden soll der Güterverkehr still stehen.

    31.08.2014, 20:40

    Deutschland beliefert Kurden im Irak mit Waffen + Video

    Deutschland liefert den Kurden im Nordirak Panzerabwehr-Raketen des Typs Milan und Panzerfäuste, um sie im Kampf gegen die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu unterstützen.

    31.08.2014, 12:21

    Streik: Lufthansa- Piloten kämpfen gegen Billigableger

    Einem "Spiegel"-Bericht zufolge streiken die Piloten der Lufthansa in erster Linie gegen die Pläne von Konzernchef Spohr für neue Billigableger.

    31.08.2014, 12:14

    Warnstufe Rot für Luftfahrt nach Vulkanausbruch auf Island

    Im europäischen Flugverkehr drohen erneut Beeinträchtigungen durch einen Vulkanausbruch in Island.

    31.08.2014, 07:33

    Schlechtes Umfeld für Schweizer Wirtschaft

    Der Schweizer Nationalbank-Präsident Thomas Jordan warnt vor einer verfrühten Entwarnung nach dem gestoppten Preisanstieg am Schweizer Immobilienmarkt.

    Umfrage

    • Schulbeginn: Wo kaufen Sie Schreibwaren und Büroartikel?
    • Papier-Fachgeschäft
    • Handelsketten
    • Online