06.01.2013, 10:05

Frauenpower an der deutschen Börse

Brigitte Ederer, Vorstand bei Siemens / Bild: WB/Mayr

Gender. Derzeit gibt es 15 weibliche Vorstände in den 30 Dax-Konzernen; 2010 waren es gerade mal drei Frauen gewesen. Allerdings hat mehr als die Hälfte gar keine Frau im Vorstand.

Frankfurt am Main/Berlin. In den Vorständen der 30 Dax-Konzerne sitzen immer mehr Frauen. Derzeit gibt es 15 weibliche Vorstandsmitglieder. Das entspricht einem Anteil von knapp acht Prozent, wie die "Frankfurter Rundschau" (Samstag) berechnet hat. Noch 2010 hätten die Aushängeschilder der deutschen Wirtschaft gerade einmal drei Frauen in der Top-Führungsebene beschäftigt. "Das ist eine erfreuliche Entwicklung, die sicherlich damit zusammenhängt, dass die Dax-Konzerne im öffentlichen Fokus und damit unter besonderer Beobachtung stehen", sagte Elke Holst vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) dem Blatt.

Allerdings haben 17 der 30 Dax-Konzerne keine einzige Frau im Vorstand. Dagegen gehören bei der Deutschen Telekom und bei Siemens jeweils zwei Frauen zur Führungsriege, darunter die Österreicherin und ehemalige SPÖ-EU-Staatssekretärin Brigitte Ederer. Eine der 15 Vorstandsfrauen wird ihren Posten heuer allerdings wieder abgeben. Siemens-Einkaufsvorstand Barbara Kux verzichtet auf eine Verlängerung ihres Vertrages und wird den Elektrokonzern Ende 2013 verlassen. Die 58 Jahre alte Managerin verantwortet seit 2008 den Einkauf bei Siemens und war die erste Frau in der Führungsspitze des mehr als 160 Jahre alten Unternehmens und die zweite Frau im Vorstand eines Dax-Konzerns.

 

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

23.04.2014, 20:05

Starker Euro drückt Umsatz bei Michelin

23.04.2014, 18:21

OeNB-Chef Nowotny: "Ich sehe derzeit keine Deflationsperspektive"

23.04.2014, 17:01

Wir verlieren die Ostukraine, „wenn wir so weitermachen wie bisher"

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    23.04.2014, 16:27

    Frankreich verlässt der Ehrgeiz: Drei Prozent Defizitziel für 2015

    Frankreich strebt bei dem von der EU geforderten Defizitziel nächstes Jahr eine riskante Punktlandung an.

    23.04.2014, 13:55

    21 europäische Städte rittern um neun Millionen Euro

    Der frühere New Yorker Bürgermeister Michael R. Bloomberg initiiert einen hochdotierten Wettbewerb unter europäischen Städten.

    23.04.2014, 13:39

    Opel baut Produktion für Stadtflitzer Adam aus + Foto

    Der deutsche Autobauer Opel will sein Werk in Eisenach weiter ausbauen, für das Modell Adam liegen bereits mehr als 80.000 Bestellungen vor.

    23.04.2014, 12:50

    Ukraine: Kiew bläst zum "Anti-Terror-Einsatz" – Washington droht Putin

    Von Deeskalation ist an der russisch-ukrainischen Grenze derzeit nichts zu spüren. Moskau startet weitere Manöver, mögliche Gasgespräche in der Slowakei am Donnerstag.

    23.04.2014, 11:21

    ADAC-Pannenhelfer benachteiligen angeblich Clubmitglieder

    Wer sein Fahrzeug über den Hersteller mit ADAC-Vertrag mit einer Mobilitätsgarantie versichert hat, soll besser fahren.

    Umfrage

    • Wo liegt Ihr Notgroschen?
    • Auf dem Girokonto
    • Auf dem Sparbuch
    • Andere Anlageformen
    • Unter dem Kopfkissen

    Die Redaktion empfiehlt