07.01.2013, 16:07

Deutsche Wirtschaft schaffte kleines Wachstum

Bild: (c) EPA/Everett Kennedy Brown)

Konjunktur. Ein BIP-Plus von 0,75 Prozent steht zu Buche, 2013 mit „positiven Signalen".

Berlin. Die deutsche Wirtschaft ist 2012 um rund 0,75 Prozent gewachsen. Das vierte Quartal sei etwas schwächer als erwartet verlaufen - dennoch sprach der deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Montag von einem "robusten Wachstum" von einem "dreiviertel Prozent". Die offiziellen Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) aus dem abgelaufenen Jahr liegen bisher nicht vor.

Für 2013 sieht Rösler positive Signale. Die Fortschritte in der Euro-Staatsschuldenkrise zeigten Wirkung. So sei die Investitionszurückhaltung deutscher Firmen "nur eine vorübergehende Schwäche".

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

17.04.2015, 19:18

Griechenland kann bald Beamte nicht mehr bezahlen – Athen dementiert

17.04.2015, 16:40

"Herr Benko wird sich an seinen Taten messen lassen müssen“

17.04.2015, 14:26

"Chaos nach Grexit unvermeidbar"

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    17.04.2015, 12:18

    Balkanstaaten schirmen sich gegen Hellas-Pleite ab – Griechische Banken "verbluten"

    Die Staaten Südeuropas wappnen sich gegen einen möglichen finanziellen Zusammenbruch von Griechenland. Unterdessen heben die Griechen immer mehr Geld von ihren Konten ab.

    17.04.2015, 11:17

    Machtkampf um Media-Saturn schlägt neue Wellen

    Neue Runde im Machtkampf um die Metro-Tochter Media-Saturn: Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals wirft der Media-Saturn Geschäftsführung vor, die Internet-Plattform iBood ohne Billigung der Gesellschafterversammlung übernommen zu haben.

    17.04.2015, 06:56

    IWF-Chefin Lagarde kennt keine Gnade mit Griechenland

    Das hoch verschuldete Griechenland kann nicht auf einen Zahlungsaufschub durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) hoffen.

    16.04.2015, 18:54

    Hypo Italien braucht hunderte Millionen aus Österreich

    Hypo Kärnten und kein Ende: Allein die Abwicklung der ehemaligen italienischen Tochter könnte bis zu 400 weitere Millionen kosten.

    16.04.2015, 18:44

    Rene Benko kommt bei Karstadt einen Schritt weiter

    Im Tarifstreit des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt hat die Gewerkschaft Verdi einer ersten Einigung mit dem Management bei den Karstadt-Luxushäusern zugestimmt.

    Umfrage

    • Wie beeinflusst die Germanwings-Tragödie ihr persönliches Flugverhalten?
    • Gar nicht. Fliegen ist immer noch die sicherste Art zu reisen.
    • Ich bevorzuge nun andere Fluggesellschaften.
    • In nächster Zeit werde ich auf andere Verkehrsmittel umsteigen.
    • Fliege aus Prinzip nicht.

    Bundesländer

    Die Redaktion empfiehlt