07.01.2013, 16:07

Deutsche Wirtschaft schaffte kleines Wachstum

Bild: (c) EPA/Everett Kennedy Brown)

Konjunktur. Ein BIP-Plus von 0,75 Prozent steht zu Buche, 2013 mit „positiven Signalen".

Berlin. Die deutsche Wirtschaft ist 2012 um rund 0,75 Prozent gewachsen. Das vierte Quartal sei etwas schwächer als erwartet verlaufen - dennoch sprach der deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Montag von einem "robusten Wachstum" von einem "dreiviertel Prozent". Die offiziellen Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) aus dem abgelaufenen Jahr liegen bisher nicht vor.

Für 2013 sieht Rösler positive Signale. Die Fortschritte in der Euro-Staatsschuldenkrise zeigten Wirkung. So sei die Investitionszurückhaltung deutscher Firmen "nur eine vorübergehende Schwäche".

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

02.05.2016, 22:04

König Felipe ruft in Spanien Neuwahlen für den 26. Juni aus

02.05.2016, 20:27

Greenpeace-Enthüllungen schmälern TTIP-Erfolgsaussichten

02.05.2016, 19:02

Neue Epoche für den Reisekonzern Kuoni

Kommentare

0 Kommentare

02.05.2016, 18:44

Investoren für mehrere Werke von German Pellets gefunden

Ein US-Finanzinvestor greift dem insolventen Pelletshersteller German Pellets unter die Arme.

02.05.2016, 11:15

Aufträge für Deutschlands Maschinenbauer gehen hoch

Starke Nachfrage aus dem Ausland hat die Auftragsbücher der deutschen Maschinenbauer im März kräftig gefüllt.

02.05.2016, 09:29

Südtiroler Sparkasse: Chef und Aufsehern droht Haftungsklage

Die Gesellschafterversammlung der Südtiroler Sparkasse plant rechtliche Schritte gegen Ex-Bankchef und-kontrollore.

02.05.2016, 07:34

Norwegischer Staatsfonds: Denken über angemessene Managergehälter nach

Norwegens Staatsfonds will gegen überhöhte Managergehälter vorgehen. Nachdenken über angemessene Managergehälter und warten auf den richtigen Beispielfall.

02.05.2016, 07:20

Deutsche Industrie soll 2016 schneller wachsen

Die deutsche Industrieproduktion wird nach einer Verbandsprognose in diesem Jahr schneller wachsen als 2015.

Umfrage