16.01.2013, 16:51

Krombacher punktet mit Abstinenz

Den Deutschen ist der Bierdurst vergangen / Bild: dpa/Seidel

Umsatz. Deutschlands zweitgrößte Brauerei konnte mit alkoholfreiem Bier neue Rekorde einfahren. In Zukunft will man mit Limonade wachsen.

Düsseldorf. Neue Produkte und die Lust vieler Verbraucher auf alkoholfreies Bier haben der Krombacher Brauerei erneut Rekorde bei Gesamtausstoß und Umsatz gebracht. Beim Pils musste die nach Oettinger größte deutsche Biermarke dagegen einen Rückgang von 0,8 Prozent auf 4,38 Millionen Hektoliter hinnehmen.

Der Getränkeausstoß der Krombacher-Gruppe, zu der neben der Biermarke unter anderem auch die Marke Schweppes gehört, stieg insgesamt um 1,4 Prozent auf über 6,5 Millionen Hektoliter, wie das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Prickelnde Brause

Der Gesamtumsatz stieg um 1,2 Prozent auf knapp 658 Mio. Euro. Auskünfte zum Gewinn macht Krombacher traditionsgemäß nicht. Das Familienunternehmen geht von einem weiter sinkenden Bierdurst aus und will 2013 mit neuen Produkten weiter wachsen. Krombacher schielt dabei neben weiteren Biersorten auch auf den Limonaden-Markt.

 

(apa/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

13:30

EU-Kommission: Staatsbeihilfen für Nürburgring unzulässig

13:03

EU-Erweiterung am Balkan, mehr Zollunion mit Türkei

13:01

EU kann Rechnungen nicht mehr bezahlen

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    11:57

    Deutschland zieht die Mietpreisbremse

    Bei einem Mieterwechsel darf in Deutschland die Wohnungsmiete ab 2015 nur noch soviel steigen, dass sie höchstens zehn Prozent teurer ist als eine vergleichbare Wohnung derselben Größe und Lage.

    10:48

    Euro-Industrie wächst nur noch minimal – "Die Preise fallen erstmals seit über einem Jahr"

    Die Industrie in der Euro-Zone wächst kaum noch. Der Einkaufsmanagerindex fiel im September um 0,4 auf 50,3 Punkte, wie das Markit-Institut am Mittwoch mitteilte.

    07:52

    Nestle erhält "Goldenen Windbeutel 2014"

    Foodwatch liess Verbraucher über die dreistesten Werbelügen abstimmen. Alete von Nestle machte das Rennen.

    30.09.2014, 21:34

    Johannes Hahn ist durch

    Mit seinem Hearing hat der künftige EU-Nachbarschafts- und Erweiterungskommissar Johannes Hahn die Vertreter des Europaparlaments offenbar überzeugt.

    30.09.2014, 20:56

    Maros Sefcovic für Kilometer-abhängige Pkw-Maut

    Der künftige EU-Kommissar für Verkehr und Raumfahrt, Maros Sefcovic, kritisiert in seinem Hearing die bestehenden Vignetten-Systeme zur Mauteinhebung. Eine Abrechnung nach Fahrstrecke sei fairer.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen