16.09.2007, 21:18  von Patrizia Reidl

Marzipanschweinchen für Europa

Bild: APA

Zugegeben: Nicht jedes Marzipanschweinchen, das zu Silvester auftaucht, kommt von Stefan Haderer. Aber fast jedes. Und in Spanien beispielsweise ist es gar nicht Brauch, Schweinchen als Glücksbringer zu verschenken.

Neumarkt am Hausruck. Zwei Millionen der süssen Figuren verkauft Haderer jedenfalls in Westeuropa, im Osten werden es immer mehr.

Prinzipiell erzeugt der Konditormeister und Bäcker aus Oberösterreich Marzipandekor, darunter Walt Disney-Figuren. Nach eigenen Angaben ist er einer der grössten Erzeuger von handgefertigten Marzipanprodukten in Europa. Gebäck, Lebkuchen und Schokolade gehören auch zu seinem Sortiment.

Produktionsstätte mit bis zu 600 Mitarbeitern ist seit 1990 in Ungarn. "Dort gab es damals im Gegensatz zu Österreich noch echte Konditoren, die von ihrem Handwerk etwas verstanden", schwärmt Haderer. Mittlerweile betreibt er in Budapest fünf Kaffeehäuser und 20 Fachgeschäfte.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Mehr aus dem Web

Kommentare

0 Kommentare

Verbleibende Zeichen: 1500

    Austrian Airlines
    von
    nach
    Hinflug
    Rückflug
    Personen