09.10.2012, 16:04

Bulgarien: Kartellverdacht in Mühlenbranche

Bild: Dpa/Julian Stratenschulte

Kartellverdacht. Die bulgarische Wettbewerbsbehörde hat Untersuchungen gegen Mühlenbetreiber eingeleitet.

Sofia/Wien. Die bulgarische Wettbewerbsbehörde (KZK) hat Untersuchungen gegen Mühlenbetreiber wegen Kartellverdachts eingeleitet, teilte die Behörde mit. Der Verdacht ergebe sich aus Dokumenten, die vergangene Woche bei einer Razzia beim Bund der Müller in Bulgarien beschlagnahmt worden sind. Namen nannte die Behörde keine, berichteten bulgarische Medien.

   Dem bulgarischen Müller-Bund gehören die 30 größten Unternehmen der Branche an, Nummer eins ist "Sofia Mel AD“, die 2008 vom österreichischen Mühlenriesen Leipnik Lundenburger Invest (LLI) über seine damalige 100-Prozent-Tochter LLI Euromills GmbH (heute GoodMills Group GmbH) gekauft wurde, berichtete die bulgarische Wirtschaftszeitung „Kapital daily".

   Die KZK vermutet, dass die Preise in der Wertschöpfungskette Korn-Mehl-Brot „ungleichmäßig“ erhöhen wurden, was auf ein mögliche Kartellabsprache deuten könnte. Dies werde nun untersucht. Die Vorsitzende des Müllerbundes, Sawina Wlachowa, meinte dagegen zur Zeitung, dass die Branche von einer Überproduktion und einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld gekennzeichnet sei, was keine Absprachen zulassen würde.

   Nach Angaben der Wettbewerbshüter wurden in Bulgarien 2010 3,7 Millionen Tonnen Korn geerntet, davon wurden über 700.000 Tonnen exportiert.

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.08.2015, 18:26

Westbalkan: „Wenn ich Fußball spielen könnte, würde ich meinen jetzigen Job nicht machen“

27.08.2015, 16:05

Banken hoffen: Kompromisssignale zu Franken-Krediten in Polen

27.08.2015, 14:01

Ukraine und Gläubiger einigen sich auf Schuldenschnitt

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    28.08.2015, 20:32

    bauMax-Verkauf an Obi und Supernova ist fix

    Laut Medienberichten haben Fachmarkt-Betreiber Supernova und die deutsche Baumarktkette am Freitag einen Vertrag zu Übernahme der bauMax-Standorte fixiert.

    28.08.2015, 19:25

    Alle gegen Amazon: Post und Händler kooperieren

    Österreichische Händler und die Post rüsten sich für den Boom beim E-Commerce und arbeiten stärker zusammen.

    28.08.2015, 19:19

    Tauziehen um den Zinsschritt in den USA

    Nachdem in den letzten Tagen Stimmen aus der Fed laut geworden waren, die einen Zinsschritt nicht im September sahen, hörte es sich am Freitag anders an.

    28.08.2015, 18:49

    Absturz von MH370: Kieler Meeresforscher vermuten andere Absturzstelle

    Laut den Experten des Geomar Helmholtz-Zentrums in Kiel könnte die Malaysische Boeing mehrere tausend Kilometer weiter westlich als bislang vermutet abgestürzt sein.

    28.08.2015, 18:28

    Südtirol: Staasanwalt macht Jagd auf Ex-Landeshauptmann Durnwalder

    Der Vorwurf der Ermittler lautet, dass Alt-LH Luis Durnwalder Abschussdekrete für Wild unterzeichnet, das im Eigentum des Staates gewesen sei und amit schaden verursacht habe.

    Umfrage

    • Wie oft gehen Sie geschäftlich essen?
    • ein- bis zweimal im Monat
    • Einmal die Woche
    • Mehrmals die Woche
    • täglich