20.12.2012, 13:49  von Leo Himmelbauer

Mondi investiert 128 Millionen Euro in der Slowakei

Bild: WB/FOLTIN Jindrich

Die grösste slowakische Papier- und Zellstofffabrik wird auf "green energy" getrimmt. Mondi lässt sich das mehr als 100 Millionen Euro kosten.

Wien. 500.000 Zellstoff, 535.000 Tonnen Papier kommen jährlich aus dem slowakischen Werk Ružomberok des südafrikanisch-britischen Papierkonzerns Mondi. Der Standort wird jetzt um 128 Millionen Euro ausgebaut, teilte Peter Oswald mit, der von Wien aus das operative Geschäft der weltweit präsenten Mondi leitet. In Ružomberok soll die Zellstoffkapazität erhöht werden, vor allem aber der CO2-Ausstoss durch den Einsatz von "green energy" reduziert werden. Hierzu zählt die Errichtung eines Laugenrückgewinnungskessel, der im vierten Quartal 2014 in Betrieb gehen soll.

Am Standort Ružomberok wurden in den vergangenen zehn Jahren bereits mehr als 350 Millionen Euro investiert. Mondi beschäftigt mehr 23.000 Mitarbeiter, produziert in 29 Ländern und setzte im Vorjahr 5,7 Milliarden € um. Heuer hat der Konzern unter andem um 125 Millionen € die Wellpappenwerke der Constantia Packaging-Tochter Duropack in Deutschland und Tschechien gekauft.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

28.05.2016, 18:28

Lage in Ostukraine verschärft sich - OSZE-Beobachter beschossen

28.05.2016, 14:24

Ungarn: Russischer Milliardenkredit für AKW-Bau platzt

27.05.2016, 20:16

Kroatische Regierung steuert weiter in Richtung Auflösung

Kommentare

0 Kommentare

28.05.2016, 18:38

Acht Iraner wegen Verbreitung "obszöner Musik" festgenommen

Acht Iraner sollen "obszöne Videoclips für einen konter-revolutionären Sender" produziert haben, wirft ihnen die Staatsanwaltschaft vor.

28.05.2016, 17:40

VP-Chef Mitterlehner verlangt auch von Sozialpartnern "Umorientierung"

Der neue Stil in der Regierung soll auch die Sozialpartner erfassen: Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mittlerehner empfiehlt ihnen "eine Umorientierung auf das, was Österreich braucht, und nicht, was die jeweilige Gruppe gerade braucht".

28.05.2016, 17:22

Nach LinkedIn auch MySpace gehackt

Wie vor wenigen Tagen das Manager-Netzwerk LinkedIn ist offensichtlich auch das sozale Netzwerk MySpace Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, durch den Hunderte Millionen Passwörter und E-Mail-Adressen erbeutet wurden.

28.05.2016, 16:57

Wagenknecht zum Tortenangriff: "saudämliche Aktion"

Nachdem sich die Linkspolitikerin Sahra Wagenknecht die Torte aus dem Gesicht gewischt hatte, die ihr ein Aktivist für ihre Aussagen zur Flüchtlingspolitik verpasst hatte, bezeichnet sie die Tat als "saudämliche Aktion". Am meisten wurmt sie, mit AfD-Politikerin Beatrix von Storch auf eine Stufe gestellt zu werden.

28.05.2016, 14:49

Wladimir Putin pilgert auf Berg Athos

Am zweiten Tag seiner Griechenlandreise ist der russische Präsident Wladimir Putin am Samstag zur Mönchsrepublik Berg Athos gepilgert. Der Berg Athos gilt als Hochburg des orthodoxen Christentums und feiert heuer die tausendjährige Präsenz russischer Mönche.