20.12.2012, 13:49  von Leo Himmelbauer

Mondi investiert 128 Millionen Euro in der Slowakei

Bild: WB/FOLTIN Jindrich

Die grösste slowakische Papier- und Zellstofffabrik wird auf "green energy" getrimmt. Mondi lässt sich das mehr als 100 Millionen Euro kosten.

Wien. 500.000 Zellstoff, 535.000 Tonnen Papier kommen jährlich aus dem slowakischen Werk Ružomberok des südafrikanisch-britischen Papierkonzerns Mondi. Der Standort wird jetzt um 128 Millionen Euro ausgebaut, teilte Peter Oswald mit, der von Wien aus das operative Geschäft der weltweit präsenten Mondi leitet. In Ružomberok soll die Zellstoffkapazität erhöht werden, vor allem aber der CO2-Ausstoss durch den Einsatz von "green energy" reduziert werden. Hierzu zählt die Errichtung eines Laugenrückgewinnungskessel, der im vierten Quartal 2014 in Betrieb gehen soll.

Am Standort Ružomberok wurden in den vergangenen zehn Jahren bereits mehr als 350 Millionen Euro investiert. Mondi beschäftigt mehr 23.000 Mitarbeiter, produziert in 29 Ländern und setzte im Vorjahr 5,7 Milliarden € um. Heuer hat der Konzern unter andem um 125 Millionen € die Wellpappenwerke der Constantia Packaging-Tochter Duropack in Deutschland und Tschechien gekauft.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

20:46

Slowenische Software-Schmiede holt sich Know-How aus Kärnten

20:41

Blaguss eröffnet tägliche Verbindung Wien-Ljubljana

27.03.2015, 14:36

Regierung Orban nach Festnahme von Wertpapierhändler in Bedrängnis

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    20:59

    Novomatic bündelt seine Aktivitäten in Großbritannien

    Glücksspiel. Neue Dachmarke, neues Hauptquartier in London: Novomatic ordnet nach mehrjähriger Expansionsphase seine Töchter auf der glücksspielaffinen britischen Insel neu.

    20:40

    Wendel: "Der erste Markt für Constantia ist Europa"

    Die französische Wendel Group ist neuer Mehrheitseigentümer des heimischen Verpackungsriesen Constantia Flexibles. Die beiden CEOs sprechen im Interview mit dem WirtschaftsBlatt über Erwartungen und bewegte Jahre.

    20:26

    Regionalwahlen in Frankreich: Sieg für Sarkozys UMP – schwere Verluste für Hollande

    Die konservative Partei UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy führt ersten Prognosen zufolge bei der zweiten Runde der Departement-Wahlen in Frankreich.

    19:48

    Verdi weitet Streiks bei Amazon auf Standort Leipzig aus

    Die Gewerkschaft Verdi weitet ihre Streiks beim weltgrößten Versandhändler Amazon in Deutschland auf Leipzig aus. Am Montag werde damit an den Standorten Leipzig, Bad Hersfeld, Rheinberg, Werne und Koblenz die Arbeit niedergelegt, teilte Verdi am Sonntag mit.

    17:13

    ÖVP-Parteiprogramm – Zwischenentwurf liefert Diskussionsstoff

    Die ÖVP hat einen Zwischenentwurf für ihr neues Parteiprogramm vorgelegt, der Diskussionsstoff liefert. Unter anderem denkt die Partei in ihrem "Evolutionsprozess" die Einführung des Mehrheitswahlrechts an, spricht sich für eine europäische Armee sowie Selbstbehalte bei der Sozialversicherung aus.

    Umfrage

    • Sollen E-Zigaretten aus Nichtraucherlokalen & öffentlichen Gebäuden verbannt werden?
    • Ja, defintiv.
    • Nein - Dampfen ist nicht Rauchen.
    • Weiß nicht.

    Die Redaktion empfiehlt