17.08.2012, 17:29  von Reuters/APAdpa/ekh

US-Daten fallen überraschend gut aus

Bild: WB

Konjunktur. Sowohl die Stimmung der US-Verbraucher wie auch die Juli-Indikatoren übertreffen die Prognosen der Analysten zu Teil deutlich.

New York. Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich wieder aufgehellt. Der Index für das Verbrauchervertrauen im August stieg nach vorläufigen Berechnungen auf 73,6 von 72,3 Punkten, teilten Thomson Reuters und die Universität Michigan am Freitag zu ihrer Umfrage mit. Das ist das höchste Niveau seit Mai. Analysten hatten mit 72,4 Zählern gerechnet.

Der von Anlegern stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus. Die Verbraucher zeigten sich zuletzt vor allem wegen der unsicheren Aussichten am Jobmarkt zurückhaltend.

Der bedeutende Sammelindex für Frühindikatoren kletterte um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Freitag in New York mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet. Noch im Juli war der Index um revidierte 0,4 Prozent (ursprünglich: 0,3) gefallen.
Beim Conference Board hieß es dennoch, der Index deute auf ein eher geringes wirtschaftliches Wachstum bis zum Jahresende hin.

Der Index setzt sich aus zehn Frühindikatoren zusammen. Dazu gehören unter anderem Neuaufträge in der Industrie, Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie Verbrauchervertrauen und Baugenehmigungen.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16.08.2012, 16:27

US-Industrie-Index leicht im Plus

16.08.2012, 15:25

US-Bauwirtschaft kommt nicht in Schwung

09:45

Flugzeug auf dem Weg nach Bali entführt - Verdächtiger festgenommen

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    08:08

    Südafrika taumelt hinterher

    Die zweitgrößte Volkswirtschaft Afrikas verhindert schnelleres Wachstum in der Region, schlussfolgert der IWF in seinem jüngsten Subsahara-Bericht. Streiks, mangelnde Investitionen und geringes Vertrauen lähmen die Konjunktur in dem Land.

    24.04.2014, 17:35

    Bangladesch: Eine Tragödie ohne Schuldige

    Vor einem Jahr kollabierte das Rana Plaza, eine Fabrik in der Nähe der bangladeschischen Hauptstadt Dhaka. Die Textilbranche hat sich seitdem verändert. Viele Opfer warten aber noch immer auf Entschädigung.

    24.04.2014, 15:47

    US-Industrie steigert Auftragseingang weiter deutlich

    Die US-Industrie hat im März überraschend viele Aufträge eingesammelt, Prognosen übertroffen.

    24.04.2014, 15:25

    Die 100 einflussreichsten Menschen der Welt

    Auch heuer hat das US-Magazin "Time" die einflussreichsten Menschen der Welt gekürt. Österreich ist im Ranking nicht vertreten. Aber eine Deutsche gibt es.

    23.04.2014, 19:21

    Salesforce will SAP angreifen

    Der US-Softwarespezialist Salesforce.com will SAP bei Firmensoftware überholen.

    Umfrage

    • Wo liegt Ihr Notgroschen?
    • Auf dem Girokonto
    • Auf dem Sparbuch
    • Andere Anlageformen
    • Unter dem Kopfkissen

    Die Redaktion empfiehlt