16.01.2013, 16:34

US-Produktion nimmt weiter Fahrt auf

Bild: WB

Konjunktur. Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im Dezember erneut nach oben gefahren, Auslastung steigt.

Washington. Die Produktion legte wie erwartet um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, teilte die Notenbank Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit. Im November hatte es sogar ein Plus von 1,0 Prozent gegeben. Besonders die Hersteller von Fahrzeugen steigerten diesmal ihren Ausstoß.

Die Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen etwas besser aus. Die Kapazitätsauslastung erhöhte sich um 0,1 auf 78,8 Prozent. Sie liegt aber immer noch um 1,5 Prozentpunkte unter ihrem langjährigen Durchschnitt.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

17:46

ASEAN: Der Tiger streckt sich vorm Erwachen

15:40

Siemens war im Visier chinesischer Aufseher

02.05.2015, 22:33

Warren Buffett kündigt weitere Übernahmen in Deutschland an

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    02.05.2015, 20:30

    Putin unterschreibt Abkommen für 100 Milliarden-Dollar-BRICS-Fonds

    Das Gegenprojekt der BRICS-Staaten zu IWF und Weltbank steht auf Schiene: Russland hat seinen Beitrag zu dem 100-Milliarden-$-Kapital bereits fixiert.

    02.05.2015, 20:07

    US-Behörde warnt vor totalem Stromausfall im Dreamliner

    Unter bestimmten Umständen könnte die Software des Boeing 787 Dreamliner die gesamte Stromversorgung lahmlegen, warnt die US-Flugaufsichtsbehörde. Dadurch könnte das Flugzeug außer Kontrolle geraten.

    02.05.2015, 11:11

    Handelsgerichtshof statt privater Schiedsstellen für TTIP: Deutschland konkretisiert Vorschläge

    Der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel versucht wieder Schwung in die festgefahrenen Verhandlungen über das EU-US-Handelsabkommen TTIP zu bringen: Statt privater Schiedsstellen sollen in Streitfällen Richter entscheiden - und das öffentlich.

    02.05.2015, 10:00

    Gebremstes Wachstum am US-Automarkt

    Nicht ganz so stark wie erwartet entwickelte sich der US-Automarkt im April. Die stärksten Zugewinne verzeichneten - mit Ausnahme von VW - deutsche Fabrikate, aber auch US-Hersteler konnten wieder zulegen.

    01.05.2015, 19:53

    US-Konjunktur bleibt auf Konsum angewiesen

    Neue Wirtschaftszahlen lassen keine Trendwende in der schwächelnden US-Konjunktur erwarten: Während sich die Verbraucherstimmung verbessert hat, stagniert die Industrie und der Bau schrumpft sogar leicht.

    Umfrage

    • Wie beeinflusst die Germanwings-Tragödie ihr persönliches Flugverhalten?
    • Gar nicht. Fliegen ist immer noch die sicherste Art zu reisen.
    • Ich bevorzuge nun andere Fluggesellschaften.
    • In nächster Zeit werde ich auf andere Verkehrsmittel umsteigen.
    • Fliege aus Prinzip nicht.

    Die Redaktion empfiehlt