16.01.2013, 16:34

US-Produktion nimmt weiter Fahrt auf

Bild: WB

Konjunktur. Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im Dezember erneut nach oben gefahren, Auslastung steigt.

Washington. Die Produktion legte wie erwartet um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, teilte die Notenbank Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit. Im November hatte es sogar ein Plus von 1,0 Prozent gegeben. Besonders die Hersteller von Fahrzeugen steigerten diesmal ihren Ausstoß.

Die Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen etwas besser aus. Die Kapazitätsauslastung erhöhte sich um 0,1 auf 78,8 Prozent. Sie liegt aber immer noch um 1,5 Prozentpunkte unter ihrem langjährigen Durchschnitt.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

23.11.2014, 09:13

Atomgespräche in Wien: Iran hält Verlängerung um ein Jahr für denkbar

22.11.2014, 17:19

Atomgespräche in Wien - Lösung mit dem Iran noch "nie näher" gewesen

22.11.2014, 16:44

IS: Türkische Soldaten bilden kurdische Peschmerga-Kämpfer aus

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    22.11.2014, 13:00

    Doppelmayr Cable Liner in Kalifornien eröffnet

    In San Francisco ist die Schnellbahn des heimischen Seilbahnbauers Doppelmayr in Betrieb gegangen.

    22.11.2014, 08:34

    USA planen erweiterten Militäreinsatz in Afghanistan

    Die USA wollen sich einem Zeitungsbericht zufolge auch nach dem offiziellen Ende des Kampfeinsatzes im kommenden Jahr stärker militärisch in Afghanistan engagieren als ursprünglich geplant.

    21.11.2014, 21:20

    China: Die Schiefergas-Revolution hat Verspätung

    Jetzt hat China auch offiziell reagiert: Das geplante Produktionsziel für Schiefergas wurde auf „mehr als 30 Milliarden Kubikmeter“ zurückgenommen. Bisher waren für 2020 stolze 100 Milliarden Kubikmeter in den Plänen gestanden. Die Schiefergas-Revolution, die seit drei Jahren laufen sollte, hat bisher nicht stattgefunden.

    21.11.2014, 13:08

    Shinzo Abe setzt Neuwahl in Japan am 14. Dezember an

    Nach nur zwei Jahren ruft Japans Ministerpräsident Shinzo Abe die Bürger in wirtschaftlich schwierigen Zeiten vorzeitig zu den Wahlurnen. Umfragen zufolge kann der Regierungschef am 14. Dezember mit seiner Wiederwahl rechnen.

    21.11.2014, 10:55

    Myanmar: Ein Dschungelstaat öffnet sich

    Immer mehr Unternehmen drängen nach Myanmar. Die Geschäftschancen sind so vielfältig, wie in kaum einem anderen Land. Auch österreichische Firmen sind an Bord. Eine gute Vorbereitung und lokale Partner sind essenziell.

    CMS Logo

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen