16.01.2013, 16:34

US-Produktion nimmt weiter Fahrt auf

Bild: WB

Konjunktur. Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im Dezember erneut nach oben gefahren, Auslastung steigt.

Washington. Die Produktion legte wie erwartet um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, teilte die Notenbank Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit. Im November hatte es sogar ein Plus von 1,0 Prozent gegeben. Besonders die Hersteller von Fahrzeugen steigerten diesmal ihren Ausstoß.

Die Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen etwas besser aus. Die Kapazitätsauslastung erhöhte sich um 0,1 auf 78,8 Prozent. Sie liegt aber immer noch um 1,5 Prozentpunkte unter ihrem langjährigen Durchschnitt.

(Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

30.01.2015, 17:27

Mitt Romney will nicht mehr: Keine Präsidentschaftskandidatur

30.01.2015, 14:43

US-Wirtschaft verlor Ende 2014 unerwartet deutlich an Schwung

30.01.2015, 13:43

In Südafrika gehen die Lichter aus

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    30.01.2015, 09:07

    Anzahl der ausländischen Kämpfer in Syrien und im Irak auf Rekordhoch – 100 bis 150 Österreicher

    In Syrien und im Irak kämpfen einer aktuellen Studie zufolge mehr als 20.000 Ausländer aufseiten einer der sunnitischen militanten Gruppen.

    30.01.2015, 08:47

    Vergewaltigungsopfer aus Indien klagte Uber in den USA

    Eine Frau, die in Neu Delhi von einem Uber-Fahrer vergewaltigt worden sein soll, hat den Fahrdienstvermittler in den USA geklagt.

    28.01.2015, 10:40

    EU und USA gleichen Gesetzespläne ab

    Im Zuge des geplanten und umstrittenen Freihan­delsabkommens TTIP sollen handelsrelevante Ge­setzespläne, Zulassungsverfahren und Standards in der EU und den USA abgeglichen werden.

    28.01.2015, 05:39

    Kim Jong-un gibt Wladimir Putin die Ehre + Video

    Nordkoreas Machthaber Kim Jung-unKim Jung-un hat die Einladung, nach Moskau zu reisen, angenommen. Er feiert mit Wladimir Putin das Ende des Zweiten Weltkrieges.

    27.01.2015, 17:54

    OECD-Studie: Weltweiter Gütertransport gefährdet Klimaziele

    Von 2010 auf 2050 wird sich das Gütervolumen im internationalen Handel vervierfachen, erwartet die OECD. Das stößt nicht nur auf Kapazitätsprobleme, auch das Klima könnte unter die Räder kommen.

    CMS Logo

    Umfrage