19.01.2013, 12:14

VW-Nobelmarke Bentley trotz Krise auf Überholspur

Bild: EPA (MARTIAL TREZZINI)

Absatz. Bentley will den Absatz in Europa trotz Krise steigern. In China betrug 2012 das Wachstum 23 Prozent.

Berlin/Wolfsburg. Bentley-Chef Wolfgang Schreiber sieht trotz der derzeitigen Marktkrise Chancen für die britische VW-Nobelmarke, ihren Absatz auch in Europa zu steigern. "In Großbritannien haben wir einen Marktanteil von etwa einem Drittel, im restlichen Europa weniger als zwölf Prozent. Da ist noch Luft nach oben", sagte Schreiber der Zeitung "Welt" (Samstags-Ausgabe). "Ich schreibe Europa nicht ab."

Angesichts der Schuldenkrise war der Autoabsatz in der EU im vergangenen Jahr drastisch gesunken. Dies betraf vor allem südeuropäische Länder und Massenhersteller wie PSA, Renault, Fiat und Opel. Bentley dagegen konnte im vergangenen Jahr auf dem europäischen Kontinent, also ohne Großbritannien, zwölf Prozent mehr Fahrzeuge verkaufen, in Deutschland drei Prozent. In China lag das Wachstum allerdings bei 23 Prozent. "Das zeigt mir, bei allen sicherlich existierenden Unsicherheiten, was möglich ist", sagte Schreiber dem Blatt.

Verdoppelung bis 2018

Insgesamt hatte Bentley 2012 weltweit 8510 Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Die Marke hatte angekündigt, den Absatz bis zum Jahr 2018 auf 15.000 verdoppeln zu wollen. "Für dieses Jahr bin ich sehr zuversichtlich, dass unsere Verkaufszahlen wieder im zweistelligen Prozentbereich wachsen werden", sagte Schreiber, der zuvor Chef der Marke VW Nutzfahrzeuge war. Außerdem solle das Vertriebsnetz ausgebaut werden.

 

(APA/dpa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

10.02.2016, 22:48

„TTIP-Diskussion fehlt Sachlichkeit“

10.02.2016, 17:02

NATO plant weitere Aufrüstung im Osten

10.02.2016, 14:13

"Europa muss endlich aufwachen" – Warnung vor Aufrüstung in Moskau und Peking

Kommentare

0 Kommentare

10.02.2016, 11:46

Indische Polizei setzt auf Chili-Schleudern statt auf Tränengas

Die Polizei in Nordindien will künftig eine ganz neue "Waffe" einsetzen: mit Chili-Pulver geladene Schleudern. "Das ist viel besser als Tränengas oder Gummigeschoße, die schlimme Verletzungen verursachen können", sagte Polizeiinspektor Anil Kumar Rao am Mittwoch.

10.02.2016, 10:51

Türkische Grenztruppen stoppen Verdächtige mit Sprengstoff im Gepäck

Die türkische Armee hat an der Grenze zu Syrien mehrere Kilogramm Sprengstoff sichergestellt. Eine Gruppe von 34 Menschen, unter ihnen 20 Kinder und zehn Frauen, sei in der Grenzstadt Karkamis von türkischen Soldaten gestoppt worden, teilte die Armee am Mittwoch mit.

10.02.2016, 07:33

Trump und Sanders gewannen Vorwahlen in New Hampshire

Der Unmut in den USA über das Establishment in Washington hat sich bei der zweiten Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire Bahn gebrochen

10.02.2016, 06:51

Schwere Niederlage für Obama: Supreme Court stoppt Klimapläne

Die Erderwärmung und der Kampf gegen die Folgen sind in den USA ein politisch hoch umstrittenes Thema. Der in ein konservatives und ein linksliberales Lager gespaltene Supreme Court stoppte Obamas Klimaschutzplan.

09.02.2016, 21:35

Wahlkampf in den USA: Stimmen in New Hampshire werden ausgezählt

Die zweite Vorwahl im US-Präsidentschaftwahlkampf in New Hampshire ist gelaufen. Jetzt wartet alles mit Spannung auf die Auszählung der Stimmen. und die erste Niederlage Hillary Clintons.

CMS Logo

Umfrage

  • Wie bewerten Sie das österreichische Bildungssystem?
  • sehr gut
  • gut
  • befriedigend
  • genügend
  • nicht genügend

Die Redaktion empfiehlt