01.02.2013, 11:58

Daimler investiert 640 Millionen in China-Partner

Autobauer zieht in Verwaltungsrat ein / Bild: EPA/Marijan Murat

Einstieg. Mercedes-Hersteller kauft zwölf Prozent der Pekinger BAIC. Dafür bekommt der deutsche Autobauer zwei Sitze im Verwaltungsgremium.

München. Der deutsche Autobauer Daimler steigt wie geplant bei seinem chinesischen Partner Beijing Automotiv (BAIC) ein. Die Schwaben übernehmen einen Anteil von 12 Prozent an der Pkw-Sparte des chinesischen Konzerns und zahlen dafür 640 Mio. Euro. Wie die Stuttgarter am Freitag weiter mitteilten, wird die Beteiligung durch die Ausgabe neuer Aktien an Daimler vollzogen.

Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sehe außerdem vor, dass Daimler zwei Sitze im Verwaltungsgremium von BAIC Motor erhält. Das Abkommen muss noch von chinesischen Behörden genehmigt werden. Das Closing wird demnach für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres erwartet.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

25.11.2014, 20:44

Opec einigt sich nicht auf Förderkürzungen - Ölpreis bleibt niedrig

25.11.2014, 15:35

US-Wirtschaft in Hochform

25.11.2014, 09:45

Keine Anklage nach Todesschüssen - Gewaltsame Proteste in Ferguson + Video

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    3 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    verfasst am 25.02.2013, 08:03

    verfasst am 23.02.2013, 05:23

    When you write a post, the labels help esbailtsh the content for search engines. Could someone explain why one of the terms for this story is "furry porn"? Is it because one of the parties is f....

    verfasst am 21.02.2013, 12:38

    25.11.2014, 09:39

    Mehr als 6000 Milliarden € sind in Steuerparadiesen geparkt

    Rund acht Prozent des weltweiten Vermögens lagern nach wissenschaftlichen Erkenntnissen in Steuerparadiesen.

    24.11.2014, 22:47

    Pest auf Madagaskar - Bereits 47 Tote

    In Madagaskar ist die Pest nach offiziellen Angaben weiter auf dem Vormarsch und bedroht die Hauptstadt Antananarivo.

    24.11.2014, 17:20

    US-Verteidigungsminister Hagel zurückgetreten

    US-Verteidigungsminister Chuck Hagel tritt zurück. Das bestätigte US-Präsident Barack Obama am Montag in Washington.

    24.11.2014, 14:44

    Atomgespräche mit Iran werden bis Mitte 2015 verlängert

    Trotz intensiver Verhandlungen gelang es der Gruppe der fünf UN-Vetomächte und Deutschlands erneut nicht, mit dem Iran ein dauerhaftes Abkommen zum iranischen Atomprogramm zu schließen. Nun geht es in die Verlängerung.

    24.11.2014, 07:23

    Atomgespräche in Wien: Iran hält Verlängerung um ein Jahr für denkbar

    Der Atompoker mit dem Iran könnte weitergehen. Eine Verlängerung wäre möglich.

    CMS Logo

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen

    Die Redaktion empfiehlt