01.02.2013, 11:58

Daimler investiert 640 Millionen in China-Partner

Autobauer zieht in Verwaltungsrat ein / Bild: EPA/Marijan Murat

Einstieg. Mercedes-Hersteller kauft zwölf Prozent der Pekinger BAIC. Dafür bekommt der deutsche Autobauer zwei Sitze im Verwaltungsgremium.

München. Der deutsche Autobauer Daimler steigt wie geplant bei seinem chinesischen Partner Beijing Automotiv (BAIC) ein. Die Schwaben übernehmen einen Anteil von 12 Prozent an der Pkw-Sparte des chinesischen Konzerns und zahlen dafür 640 Mio. Euro. Wie die Stuttgarter am Freitag weiter mitteilten, wird die Beteiligung durch die Ausgabe neuer Aktien an Daimler vollzogen.

Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sehe außerdem vor, dass Daimler zwei Sitze im Verwaltungsgremium von BAIC Motor erhält. Das Abkommen muss noch von chinesischen Behörden genehmigt werden. Das Closing wird demnach für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres erwartet.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

12:50

Exodus aus Syrien

11:12

Erste Group kauft in Ungarn zu

11:07

US-Automarkt vor bestem Jahr seit 2001

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    3 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    verfasst am 25.02.2013, 08:03

    verfasst am 23.02.2013, 05:23

    When you write a post, the labels help esbailtsh the content for search engines. Could someone explain why one of the terms for this story is "furry porn"? Is it because one of the parties is f....

    verfasst am 21.02.2013, 12:38

    08:41

    Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln

    Die indische Regierung will mit einem milliardenschweren Investitionsprogramm die Wirtschaft wieder in Schwung bringen.

    06:17

    Los Angeles will die Olympischen Spiele 2024

    Ein Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2024 wird gesucht. Los Angeles tritt gegen Hamburg, Paris, Rom und Budapest an. Bis zum 15. September können noch weitere Städte hinzukommen.

    06:11

    Erneut Massengrab in Mexiko entdeckt

    Mindestens 31 Leichen seien in einem Massengrab verscharrt, das in der mexikanischen Stadt Salinas Victoria gefunden wurde.

    06:04

    Guatemalas Präsident darf wegen Fluchtgefahr das Land nicht verlassen

    Das Parlament von Guatemala hat am Dienstag die Immunität von Präsident Otto Perez aufgehoben und damit den Weg für Korruptionsermittlungen gegen den Staatschef freigemacht.

    01.09.2015, 18:22

    US-Automarkt vor bestem Jahr seit 2001 – starker August

    Die Autobranche hat sich im August in den USA überraschend gut geschlagen und steuert dort auf das stärkste Jahr seit 2001 zu.

    CMS Logo

    Umfrage

    • Wie oft gehen Sie geschäftlich essen?
    • ein- bis zweimal im Monat
    • Einmal die Woche
    • Mehrmals die Woche
    • täglich