01.02.2013, 11:58

Daimler investiert 640 Millionen in China-Partner

Autobauer zieht in Verwaltungsrat ein / Bild: EPA/Marijan Murat

Einstieg. Mercedes-Hersteller kauft zwölf Prozent der Pekinger BAIC. Dafür bekommt der deutsche Autobauer zwei Sitze im Verwaltungsgremium.

München. Der deutsche Autobauer Daimler steigt wie geplant bei seinem chinesischen Partner Beijing Automotiv (BAIC) ein. Die Schwaben übernehmen einen Anteil von 12 Prozent an der Pkw-Sparte des chinesischen Konzerns und zahlen dafür 640 Mio. Euro. Wie die Stuttgarter am Freitag weiter mitteilten, wird die Beteiligung durch die Ausgabe neuer Aktien an Daimler vollzogen.

Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sehe außerdem vor, dass Daimler zwei Sitze im Verwaltungsgremium von BAIC Motor erhält. Das Abkommen muss noch von chinesischen Behörden genehmigt werden. Das Closing wird demnach für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres erwartet.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:02

Nach der historischen Wende: Kuba hofft auf das große Geld

13:51

Präsidentenwahl in Tunesien – Angriff auf Wahllokal

09:29

Zwei US-Polizisten offenbar aus Rache für Rassismus erschossen + Video

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    3 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    verfasst am 25.02.2013, 08:03

    verfasst am 23.02.2013, 05:23

    When you write a post, the labels help esbailtsh the content for search engines. Could someone explain why one of the terms for this story is "furry porn"? Is it because one of the parties is f....

    verfasst am 21.02.2013, 12:38

    09:19

    USA suchen internationale Antwort auf Cyber-Attacke auf Sony – Nordkorea droht mit Konsequenzen

    Im Streit um die Cyber-Attacke auf das Filmstudio Sony Pictures hat Nordkorea die USA zu gemeinsamen Ermittlungen aufgerufen.

    08:48

    Gravierende Sicherheitsmängel am Frankfurter Flughafen

    EU-Ermittler haben einem Zeitungsbericht zufolge bei verdeckten Kontrollen gravierende Sicherheitsrisiken an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main entdeckt.

    20.12.2014, 13:14

    Israel flog wieder Angriff auf Gaza-Streifen

    Erstmals seit Ende des Gaza-Kriegs vor vier Monaten hat die Luftwaffe von Israel wieder einen Angriff auf den Gaza-Streifen geflogen. Armeesprecher Peter Lerner teilte am Samstagmorgen mit, die israelische Armee habe als Reaktion auf Raketenbeschuss eine "Terroreinrichtung" der radikalislamischen Hamas beschossen.

    20.12.2014, 13:13

    Ukraine-Krise: Die USA und Kanada verschärfen Sanktionen gegen Russland

    Nach der EU und Kanada haben auch die USA ihre Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise ausgeweitet. US-Präsident Barack Obama untersagte am Freitag unter anderem Investitionen in und Ausfuhren an die Krim-Halbinsel.

    20.12.2014, 13:01

    Nordkorea verstärkt atomare Aufrüstung – "Die feindliche US-Politik ist offenkundig"

    Nach dem Vorwurf massiver Menschenrechtsverletzungen hat Nordkorea den massiven Ausbau seiner Atomstreitkräfte angekündigt.

    CMS Logo

    Umfrage

    • Klagen und Gegenklagen in Sachen Hypo Alpe Adria - macht das Sinn?
    • Ja, man sollte nichts unversucht lassen.
    • Nein, das bringt nur noch Gerichtskosten.
    • Jetzt ist es zu spät dafür.
    • Das ganze Hypo-Desaster ist hoffnungslos.