01.02.2013, 11:58

Daimler investiert 640 Millionen in China-Partner

Autobauer zieht in Verwaltungsrat ein / Bild: EPA/Marijan Murat

Einstieg. Mercedes-Hersteller kauft zwölf Prozent der Pekinger BAIC. Dafür bekommt der deutsche Autobauer zwei Sitze im Verwaltungsgremium.

München. Der deutsche Autobauer Daimler steigt wie geplant bei seinem chinesischen Partner Beijing Automotiv (BAIC) ein. Die Schwaben übernehmen einen Anteil von 12 Prozent an der Pkw-Sparte des chinesischen Konzerns und zahlen dafür 640 Mio. Euro. Wie die Stuttgarter am Freitag weiter mitteilten, wird die Beteiligung durch die Ausgabe neuer Aktien an Daimler vollzogen.

Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sehe außerdem vor, dass Daimler zwei Sitze im Verwaltungsgremium von BAIC Motor erhält. Das Abkommen muss noch von chinesischen Behörden genehmigt werden. Das Closing wird demnach für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres erwartet.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:45

China entdeckt den Kommunismus neu

13:14

Pistorius-Prozess: Fünf Jahre Haft wegen fahrlässiger Tötung + Video

12:53

Ebola – die Geschichte mysteriöser Epidemien

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    3 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    verfasst am 25.02.2013, 08:03

    verfasst am 23.02.2013, 05:23

    When you write a post, the labels help esbailtsh the content for search engines. Could someone explain why one of the terms for this story is "furry porn"? Is it because one of the parties is f....

    verfasst am 21.02.2013, 12:38

    12:42

    Hauptsache Boni...

    Aus der US-Notenbank (Fed) kommen neue Vorschläge zu Bonuszahlungen für Banker: Künftig sollen demnach nicht nur Bankmanager belohnt werden, die ihren Arbeitgebern Einnahmensteigerungen bringen, sondern auch solche, die Verluste vermeiden helfen.

    08:50

    Streit um EU-Freihandel mit Japan

    Die Autoindustrie und Globalisierungskritiker nehmen die laufenden EU-Freihandelsgespräche mit Japan ins Visier. Teile der Debatte erinnern stark an TTIP und Ceta.

    08:02

    China wächst so langsam wie seit fünf Jahren nicht mehr

    Das Wachstum in China ist 2014 bislang klar niedriger ausgefallen. Analysten hatten jedoch ein noch langsameres Wachstum erwartet.

    20.10.2014, 23:11

    Defekte Airbags in fast fünf Millionen Autos

    Die US-Behörde für Verkehrssicherheit warnt vor möglicherweise defekten Airbags in fast fünf Millionen Fahrzeugen unterschiedlicher Hersteller.

    20.10.2014, 18:01

    Türkei hilft Kurden in Kobani – USA werfen Waffen ab + Video

    Die Türkei hat offiziell bestätigt, dass irakische Perschmerega-Kämpfer über die Grenze ins umkämpfte syrische Kobani reisen können.

    CMS Logo

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen