08.10.2014, 17:00

Frankfurter Buchmesse: Christian Felber erhält Wirtschaftsbuchpreis

Globalisierungskritiker Christian Felber / Bild: WB/ FOLTIN Jindrich

Christian Felber erhält den getAbstract International Book Award 2014. Seine im März erschienene Abhandlung "Geld. Die neuen Spielregeln" wurde als bestes Business-Buch des Jahres ausgezeichnet.

Frankfurt. Der österreichische Autor, Wirtschaftsexperte und Globalisierungskritiker Christian Felber erhielt bei der Frankfurter Buchmesse am Mittwochabend den getAbstract International Book Award 2014. Seine im März erschienene Abhandlung "Geld. Die neuen Spielregeln" wurde als bestes Business-Buch des Jahres ausgezeichnet, wie es in einer Aussendung der von Felber initiierten Gemeinwohl-Ökonomie hieß.

In dem Buch legt der 1972 geborene Referent und Lektor der Wirtschaftsuniversität Wien dar, wie eine alternative Geldordnung für eine faire Wirtschaft aussehen kann. Rolf Dobelli, Bestseller-Autor ("Die Kunst des klaren Denkens") und Gründer der Internet-Bibliothek getAbstract, würdigt in der Preisbegründung Felbers "kühnes Unterfangen". In Frankfurt stellt Felber zudem sein soeben erschienenes E-Book über das Freihandelsabkommen TTIP vor.

Die Schweizer Firma getAbstract ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Buchzusammenfassungen, jährlich werden rund 800 Bücher aus den Bereichen Wirtschaft, Management, Finanzen, Human Resources und Marketing ausgewählt und zusammengefasst. Für den seit 2001 jährlich verliehenen getAbstract International Book Award prüfen Redakteure 10.000 englisch- und deutschsprachige Bücher. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. US-Ökonom Robert J. Shiller und Wirtschaftsnobelpreisträger George A. Akerlof.

Christian Felber: "Ein Zinsverbot fände ich prima"

Literaturnobelpreis für Peter Handke?

(apa)

26.08.2016, 22:00

Stada-Aktionäre lassen Vorstands-Vergütungsregeln durchfallen

26.08.2016, 21:20

Türkei-EU - Hahn skeptisch: Visafreiheit nur "theoretisch möglich"

26.08.2016, 20:49

Obama schafft vor Hawaii größtes Meeresschutzgebiet der Welt

Kommentare

0 Kommentare

19.08.2016, 13:48

"Alt-Wien"-Kindergärten einen weiteren Schritt näher am Aus

Laut Stadt Wien bleibt der "Alt-Wien"-Betreiber Richard Wenzel weiterhin die geforderte Bankgarantie schuldig. Stadt Wien: Mit einer Rettung von "Alt-Wien" sei nicht mehr zu rechnen.

19.08.2016, 13:26

Gericht: VW darf Anspruch auf fehlende Zuliefererteile vollstrecken

Im Rechtsstreit mit Zulieferern hat der deutsche Autohersteller VW alle nötigen Voraussetzungen für die Herausgabe fehlender Teile erwirkt. Lieferstopp lähmt Europas Branchenprimus derzeit bis hin zum Fabrikstillstand.

19.08.2016, 13:14

Insolvent am 19. August 2016

Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.

19.08.2016, 13:04

VW-Lieferstopp: IG Metall warnt vor negativen Folgen für Beschäftigte

Die deutsche Gewerkschaft IG Metall warnt davor, den Streit mit VW auf dem Rücken der Beschäftigten auszutragen. Falls es in der Folge zu einem Produktionsstopp käme, würde der gesamte Zuliefererbereich Probleme bekommen.

19.08.2016, 12:52

Steuern: "Tax Freedom Day" heuer erstmals seit Jahren nicht später

Erstmals seit Jahren bleibt der "Tax Freedom Day", auf deutsch Selbsteinkommenschwellentag, heuer gleich wie im Vorjahr.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz