30.12.2015, 16:37  von apa

Bankomatkarte kommt aufs Handy

Bild: WB/Peroutka

Die mobile Bankomatkarte wird von A1, T-Mobile und Drei Austria unterstürzt und funktioniert mit Android-Handys.

Wien/Purchase. Die Bankomatkarte kommt auf österreichische Android-Handys. Heuer gab es schon ein entsprechendes Pilotprojekte des Kartenanbieters Maestro (MasterCard), 2016 soll dieses zum Regelbetrieb werden. Interessierte müssen sich eine App herunterladen, die Funktion bei ihrer Bank bestellen und vom Netzbetreiber eine neue SIM-Karte anfordern.

Die mobile Bankomatkarte wird von A1, T-Mobile und Drei Austria unterstürzt, teilte MasterCard am Mittwoch mit. Der SIM-Kartentausch ist kostenlos, sagte eine Telekom-Austria-Sprecherin auf APA-Anfrage. Für Apple-Handys gibt es die mobile Bankomatkarte nicht.

Der Bezahlvorgang funktioniert gleich wie mit einer herkömmlichen Bankomatkarte mit Kontaktlosfunktion. Zum Zahlen muss das Handy in einem Abstand von zwei bis vier Zentimetern an das Lesegerät des Kontaktlos-Terminals gehalten werden. Die Eingabe einer PIN ist erst ab einem Betrag von 25 Euro nötig.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

24.06.2016, 22:32

"Brexit"-Live-Ticker: Verschleppung von Camerons Rücktritt ist "skandalös"

24.06.2016, 22:21

All inclusive: Jawort am Strand in Griechenland

24.06.2016, 15:02

US-Industrie bremst sich deutlich ein

Kommentare

0 Kommentare

24.06.2016, 14:14

Insolvent am 24. Juni 2016

Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.

24.06.2016, 14:00

Bernie Sanders will Hillary Clinton wählen.

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat zumindest indirekte Unterstützung im Wahlkampf gegen Donald Trump bekommen.

24.06.2016, 13:49

Neue Eigentümer-Struktur bei Global Hydro Energy

Der Spezialist für Kleinwasserkrafttechnologie, Global Hydro Energy, hat einen neuen Mehrheitseigentümer.

24.06.2016, 13:39

Steirischer Schuhfetischist stahl rund 300 "High Heels"

Polizisten der oststeirischen Inspektion Weiz haben einen Schuhfetischisten ausgeforscht, der 2013 in der ganzen Steiermark rund 300 Damenschuhe gestohlen hat.

24.06.2016, 13:16

Brexit : Auslandsösterreicher – "Schockiert und fix und fertig"

Viele Auslandsösterreicher in Großbritannien hatten nicht mit einem Brexit gerechnet. Zweifel an Versprechen der Brexit-Befürworter.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz