04.01.2016, 12:36  von apa/ekh

Strabag versilbert Wasserbauaktivitäten

Strabag trennt sich von "Nischenthema". / Bild: (c) WB/Jindrich Foltin

Die Strabag verkauft ihre Wasserbauaktivitäten um 70 Mio. Euro an die niederländische Royal Boskalis Westminster N.V.

Wien. Die 238 Mitarbeiter, Maschinen, und Wartungsverträge von der Strabag Wasserbau GmbH mit Sitz in Hamburg werden von der niederländische Royal Boskalis Westminster N.V. übernommen. Noch müssen der Aufsichtsrat der Strabag SE und die Kartellbehörden zustimmen, der Abschluss der Transaktion soll im ersten Quartal 2016 erfolgen.

In der Strabag wäre das Geschäft ein Nischenthema geblieben, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens am Montag. Der Strabag-Konzern hatte im September 2007 70 Prozent an der deutschen Wasserbauspezialistin Josef Möbius Bau Aktiengesellschaft erworben und im Juli 2011 die restlichen 30 Prozent zugekauft. Zwischen 2013 und 2015 schwankte der Umsatz jährlich zwischen 60 und 160 Mio. Euro.

26.09.2016, 17:41

Tiefschlag für Kärnten in Tourismus-Studie

26.09.2016, 16:27

Audi verliert vierten Entwicklungschef in vier Jahren

26.09.2016, 16:09

Mehr E-Autos bedeuten nicht automatisch bessere Luft

Mehr

Kommentare

0 Kommentare

26.09.2016, 15:58

Zweistelliger Rückgang bei Lebensversicherung-Prämieneinnahmen

Die Prämieneinnahmen in der Lebensversicherung sind bei den österreichischen Versicherern wegen massiv rückläufiger Einmalerläge im Halbjahr um fast 13 Prozent gefallen.

26.09.2016, 15:52

EU-Austrittspartei will Leopoldstadt-Wahl weiter anfechten

Nachdem die Stadtwahlbehörde abgewunken hat, macht sich die EU-Austrittspartei nun auf den Weg zum VfGH um auch den zweiten Wahlgang in der Leopoldstadt zu beeinspruchen.

26.09.2016, 13:36

Marktgerüchte um Italien-Töchter von UNIQA

Die UNIQA will sich laut Medienberichten aus Italien zurückziehen und soll demnach den Berater KPMG beauftragt haben, Interessenten für die drei italienischen Tochtergesellschaften zu finden. Kein Kommentar von UNIQA.

26.09.2016, 13:20

Immo-Blase: Deutscher Markt wandelt auf Spuren des US-Desasters

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

26.09.2016, 13:15

Schweizer Strafzins: Es geht noch tiefer

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) kann sich eine weitere Senkung ihrer bereits deutlich negativen Zinsen vorstellen.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz