04.01.2016, 12:36  von apa/ekh

Strabag versilbert Wasserbauaktivitäten

Strabag trennt sich von "Nischenthema". / Bild: (c) WB/Jindrich Foltin

Die Strabag verkauft ihre Wasserbauaktivitäten um 70 Mio. Euro an die niederländische Royal Boskalis Westminster N.V.

Wien. Die 238 Mitarbeiter, Maschinen, und Wartungsverträge von der Strabag Wasserbau GmbH mit Sitz in Hamburg werden von der niederländische Royal Boskalis Westminster N.V. übernommen. Noch müssen der Aufsichtsrat der Strabag SE und die Kartellbehörden zustimmen, der Abschluss der Transaktion soll im ersten Quartal 2016 erfolgen.

In der Strabag wäre das Geschäft ein Nischenthema geblieben, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens am Montag. Der Strabag-Konzern hatte im September 2007 70 Prozent an der deutschen Wasserbauspezialistin Josef Möbius Bau Aktiengesellschaft erworben und im Juli 2011 die restlichen 30 Prozent zugekauft. Zwischen 2013 und 2015 schwankte der Umsatz jährlich zwischen 60 und 160 Mio. Euro.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

27.06.2016, 23:00

EM-Wunder: Island zieht nach einem 1:2 gegen England ins Viertelfinale ein

27.06.2016, 22:45

Schauspieler Bud Spencer ist tot

27.06.2016, 21:41

Grazer Start-up digitalisiert den Lautsprecher

Mehr

Kommentare

0 Kommentare

27.06.2016, 16:34

Börsenindizes: Eine Wette auf China

Am chinesischen Aktienmarkt ist Fondsmanager Huang Weimin ein Star. Er hat bereits einmal gewarnt und lag richtig, jetzt hat er hat wieder gesprochen.

27.06.2016, 16:24

"Was ist mit einem Brentry oder Dirty Brexit?" – 6 Fragen zum Brexit

Brexit - Fragen und Antworten zu den nächsten Schritten

27.06.2016, 16:10

Neuer Vorstandschef räumt bei Stada auf

Der deutsche Generikahersteller Stada hat seinen langjährigen Vorstandschef verloren. Nachfolger Matthias Wiedenfels lässt keinen Stein auf dem anderen.

27.06.2016, 15:58

VKI ging gegen Nachrangvereinbarungen bei Grazer Start-up vor

So sahen die Verträge der Firma Karmawerte GmbH - die sich u.a. über Nachrangdarlehen finanziert - bei vorzeitiger Kündigung durch den Verbraucher hohe Ersatzleistungen vor.

27.06.2016, 15:26

Landbahn-Sanierung in Klagenfurt kostet 25 Millionen Euro

Die Sanierung der Start- und Landebahn am Klagenfurter Flughafen hat am Montag mit einem Spatenstich begonnen. Fertigstellung im Oktober.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz

Die Redaktion empfiehlt