06.01.2016, 14:06  von Reuters

Schweizer Franken verliert an Attraktivität

Bild: apa/afp/FABRICE COFFRINI

Der Franken verliert nach Einschätzung der Schweizer Raiffeisengruppe zunehmend seine Attraktivität als Fluchtwährung bei globalen Krisen.

Grund dafür seien die steigenden Zinsen in den USA, die den Dollar für Investoren wieder attraktiver machten, sagte Raiffeisen-Chefökonom Martin Neff am Mittwoch. Diese Entwicklung dürfte sich im angelaufenen Jahr auch in der Entwicklung des Franken-Kurses spiegeln: Hier erwarten die Experten auf Sicht von zwölf Monaten eine Abschwächung auf 1,14 Franken je Euro von aktuell 1,0840 Franken.

Mit der lange im Voraus angekündigten ersten vorsichtigen Zinserhöhung im Dezember dominiere die US-Notenbank Fed nun den Markt. Denn in den USA bekämen Investoren immerhin eine geringe Verzinsung. Dieser Effekt überlagere auch andere mögliche Auslöser für einen neuerlichen Franken-Höhenflug - wie etwa eine neuerliche Eskalation der Schuldenkrise in Griechenland. Sie hatte in der Vergangenheit für rege Finanzströme in den als sicher geltenden Hafen Schweiz und damit für einen starken Franken gesorgt.

20:39

Visitenkarten für das Ohr

20:39

Lenzing recycelt sich an die Spitze

20:39

Die Bergbauernschule aus Niederösterreich

Kommentare

0 Kommentare

19.08.2016, 13:48

"Alt-Wien"-Kindergärten einen weiteren Schritt näher am Aus

Laut Stadt Wien bleibt der "Alt-Wien"-Betreiber Richard Wenzel weiterhin die geforderte Bankgarantie schuldig. Stadt Wien: Mit einer Rettung von "Alt-Wien" sei nicht mehr zu rechnen.

19.08.2016, 13:26

Gericht: VW darf Anspruch auf fehlende Zuliefererteile vollstrecken

Im Rechtsstreit mit Zulieferern hat der deutsche Autohersteller VW alle nötigen Voraussetzungen für die Herausgabe fehlender Teile erwirkt. Lieferstopp lähmt Europas Branchenprimus derzeit bis hin zum Fabrikstillstand.

19.08.2016, 13:14

Insolvent am 19. August 2016

Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.

19.08.2016, 13:04

VW-Lieferstopp: IG Metall warnt vor negativen Folgen für Beschäftigte

Die deutsche Gewerkschaft IG Metall warnt davor, den Streit mit VW auf dem Rücken der Beschäftigten auszutragen. Falls es in der Folge zu einem Produktionsstopp käme, würde der gesamte Zuliefererbereich Probleme bekommen.

19.08.2016, 12:52

Steuern: "Tax Freedom Day" heuer erstmals seit Jahren nicht später

Erstmals seit Jahren bleibt der "Tax Freedom Day", auf deutsch Selbsteinkommenschwellentag, heuer gleich wie im Vorjahr.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz