10.02.2016, 17:15  von apa

CA Immo begibt 150 Millionen €-Unternehmensanleihe

Logo der CA Immobilien Anlagen AG / Bild: WB/FOLTIN Jindrich

Die Zeichnungsfrist der CA-Immo-Unternehmensanleige geht vom 12. bis 16. Februar.

Wien. Die börsennotierte CA Immobilien Anlagen AG begibt eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 150 Mio. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren. Der Kupon der fix verzinsten Anleihe betrage 2,75 Prozent, die Stückelung 1.000 Euro, teilte die CA Immo am Mittwoch mit.

Die Anleihe könne während der Zeichnungsfrist vom 12. Februar bis 16. Februar - vorbehaltlich vorzeitigem Zeichnungsschluss- , von Privatanlegern in Österreich, Deutschland und Luxemburg gezeichnet werden. Ein Antrag auf Zulassung der Anleihe zum Handel im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse sowie der Börse Luxemburg sei gestellt worden. Von der internationalen Ratingagentur Moody's werde die Anleihe mit einem Investment Grade Rating von Baa2 und einem stabilen Ausblick bewertet.

Den Emissionserlös will die CA Immo für mögliche Akquisitionen, die Optimierung bestehender Finanzierungen und sonstige allgemeine Unternehmenszwecke verwenden. Joint Lead-Manager der Transaktion sind die Raiffeisen Bank International und die UniCredit Bank Austria.

13:26

Deutsche Bank ist kein zweites Lehman Brothers

13:21

Werner Perlinger ist Burgenlands Manager des Jahres

13:15

Kurzarbeit bei Husky-KTW im Waldviertel

Kommentare

0 Kommentare

12:10

„Wäre absolut richtig, wenn man Nullzinspolitik langsam beenden würde“

Der Privatbankenverband BdB hat der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Mitschuld an den aktuellen Problemen bei der Commerzbank und der Deutschen Bank gegeben.

12:03

SAP nimmt Milliarden für Internet der Dinge in die Hand

Der deutsche Softwarekonzern SAP will in den kommenden fünf Jahren 2 Milliarden Euro in Software und Entwicklungen rund um die Vernetzung von Gegenständen und Produktion stecken.

11:57

Leopoldstadt-Wahl wird zur unendlichen Geschichte

Ob auch die NEOS - so wie die EU-Austrittspartei - die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in Wien-Leopoldstadt beim Verfassungsgerichtshof anfechten werden, ist noch offen.

11:51

Osram sicherte sich Millionenauftrag in Österreich

Der deutsche Leuchtmittelhersteller Osram hat einen Millionenauftrag von BMW – auch für Standorte in Österreich - erhalten.

11:46

Deutsche Großgläubigerin nimmt Heta-Rückkaufangebot an

Auch die deutsche Bad Bank FMS Wertmanagement (Ex-Hypo-Real Estate) nimmt das Rückkaufangebot für Gläubiger der früheren Hypo Alpe Adria, der nunmehrigen Heta, an.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz