25.03.2016, 13:43  von APA/schu

Linz Textil will Spinnerei doch erst 2017 schließen

Linz Textil / Bild: WB

Die börsennotierte Linz-Textil-Gruppe hat die Stilllegung der Spinnerei von 30. Juni 2016 auf 2017 verschoben. Die Lenzing AG habe "Gesprächsbereitschaft" für eine weitere Zusammenarbeit signalisiert, teilte Geschäftsführer Manfred Kern auf APA-Anfrage mit.

Man wolle in Ruhe die Marktentwicklung beobachten. Daher werde die Garnproduktion nicht wie vorgesehen schon heuer eingestellt.

Der Schließungsplan bleibt jedoch aufrecht. 45 Mitarbeiter sind im Ernstfall betroffen. Die Lenzing AG hatte Linz-Textil Ende August 2015 mitgeteilt, dass sie im Verlauf des ersten Halbjahres 2016 die Textilfaser "Zellwolle glänzend" in Lenzing stark zurückfahren und das Linz-Textil-Volumen circa auf die Hälfte reduzieren werde. Außerdem kündigte der Rohstofflieferant eine Preiserhöhung um 10 Prozent an.

Daher rechnete das Linzer Unternehmen mit einem Umsatzrückgang von voraussichtlich 14 bis 20 Prozent. Anpassungsmaßnahmen in der Unternehmensstruktur seien notwendig, teilte die Geschäftsführung im vergangenen Jahr mit. Tatsächlich habe Lenzing das Auftragsvolumen um "30 bis 45 Prozent" verringert, meinte Kern. Derzeit laufen Verhandlungen.

Erst Mitte März hatten die Textil-Gruppe ihr Problem-Werk, eine Viskosespinnerei in China (Nanjing), verkauft. Die Tochter trug zuletzt etwa 10 Prozent zum Gesamtumsatz (2014: 117,7 Mio. Euro) bei. Die Bilanz für das Geschäftsjahr 2015 wird am 31. März veröffentlicht.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

24.06.2016, 22:32

"Brexit"-Live-Ticker: Verschleppung von Camerons Rücktritt ist "skandalös"

24.06.2016, 22:21

All inclusive: Jawort am Strand in Griechenland

24.06.2016, 15:02

US-Industrie bremst sich deutlich ein

Kommentare

0 Kommentare

24.06.2016, 14:14

Insolvent am 24. Juni 2016

Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.

24.06.2016, 14:00

Bernie Sanders will Hillary Clinton wählen.

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat zumindest indirekte Unterstützung im Wahlkampf gegen Donald Trump bekommen.

24.06.2016, 13:49

Neue Eigentümer-Struktur bei Global Hydro Energy

Der Spezialist für Kleinwasserkrafttechnologie, Global Hydro Energy, hat einen neuen Mehrheitseigentümer.

24.06.2016, 13:39

Steirischer Schuhfetischist stahl rund 300 "High Heels"

Polizisten der oststeirischen Inspektion Weiz haben einen Schuhfetischisten ausgeforscht, der 2013 in der ganzen Steiermark rund 300 Damenschuhe gestohlen hat.

24.06.2016, 13:16

Brexit : Auslandsösterreicher – "Schockiert und fix und fertig"

Viele Auslandsösterreicher in Großbritannien hatten nicht mit einem Brexit gerechnet. Zweifel an Versprechen der Brexit-Befürworter.

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz