03.12.2012, 17:55

Wolf gibt Stronach einen Korb

Bild: APA (HANS KLAUS TECHT)

Kanzlerkandidatur. Ex-Magna-Vorstand Siegfried Wolf sagt laut NÖN Frank Stronach ab: „In einen politisch dummen Schaukampf mische ich mich nicht ein."

Wien/Moskau. Siegfried Wolf steht für Frank Stronachs Partei als Spitzenkandidat nicht zur Verfügung. Das erklärte der ehemalige Magna-Manager gegenüber den "Niederösterreichischen Nachrichten" (NÖN) (Montag-Ausgabe). „Ich habe damit nichts zu tun, in einen politisch dummen Schaukampf mische ich mich nicht ein. Ich bin seit zwei Jahren aus der Firma weg und kommentiere solche Dummheiten nicht weiter", sagte Wolf auf eine entsprechende Frage.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Stronach im "ZiB2"-Interview seinen ehemaligen Spitzen-Manager erneut als seinen Wunsch-Spitzenkandidaten genannt. "Ich habe mit ihm gesprochen, er hat nicht Ja und auch nicht Nein gesagt", meinte der Neo-Parteichef.

Wolf war vor zwei Jahren von Magna zur russischen Investmentgesellschaft und Vermögensholding Basic Element (BasEl) des Multimilliardärs Oleg Deripaska gewechselt. Davor war er 15 Jahre lang im von Stronach gegründeten Konzern tätig gewesen.

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

09:39

Letzte Bilanz in alter Grösse: 1,3 Milliarden Euro Gewinn für die Bank Austria

07:22

3D-Druck mit neuen Materialien

07:22

Blaguss investiert im Dreivierteltakt

Ich bin seit zwei Jahren aus der Firma weg und kommentiere solche Dummheiten nicht weiter

Siegfried Wolf - Ex-Magna-Manager

Kommentare

0 Kommentare

07:21

Resch & Frisch baut auf Glutenfreies

Der Welser Großbäcker wird heuer im ehemaligen Schausberger-Werk in Gunskirchen eine Zöliakiebäckerei errichten. In Deutschland boomt sein Online-Shop für glutenfreie Produkte.

07:20

Exporteure erzielen Rekordergebnis

2015 hat sich laut Außenwirtschaftschef Walter Koren gut entwickelt, auch für 2016 ist er optimistisch. Aufholbedarf gibt es für Österreichs Exporteure jedoch noch in Übersee.

09.02.2016, 17:31

denn's beginnt mit Renovierung ehemaliger Zielpunkt-Filialen

An vorerst fünf der sieben Standorte, die sie von Zielpunkt übernehmen wird, hat die Bio-Supermarktkette denn's bereits mit dem Umbau begonnen. Ab Mitte April sollen die Märkte nach und nach eröffnet werden.

09.02.2016, 17:01

Insolvent am 09. Februar 2016

Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.

09.02.2016, 16:54

Neu im Geschäft am 09. Februar 2016

Die Neugründungen von Unternehmen lesen Sie täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at. Diese Unternehmen wurden laut KSV1870 neu eingetragen.

Die Redaktion empfiehlt

Umfrage

  • Wie bewerten Sie das österreichische Bildungssystem?
  • sehr gut
  • gut
  • befriedigend
  • genügend
  • nicht genügend