29.12.2012, 09:43

BAWAG in der Hand der Hedgefonds

Bild: (c) WB/Guenther Peroutka

Aktionärsstruktur. Cerberus und Golden Tree kontrollieren 91 Prozent der Anteile, BAWAG erhält 200 Millionen frisches Kapital.

Wien. Die BAWAG P.S.K. hat ab Montag den US-Fonds Golden Tree als neuen Großinvestor mit einer Beteiligung von durchgerechnet rund 39 Prozent. Der formelle Abschluss der im November angekündigten Kapitalerhöhung um 200 Mio. Euro soll am 31. Dezember erfolgen, die Aufsichtsbehörden hätten alle erforderlichen Genehmigungen erteilt, teilte die BAWAG am Freitagabend ad hoc mit.

Die Kapitalerhöhung soll in Form eines Barkapitalangebotes erfolgen, das von den Aktionären und Investoren der BAWAG-P.S.K.-Gruppe gezeichnet wird. Die Cerberus Capital Management und ihre Beteiligungsgesellschaften werden mit einer Beteiligung von durchgerechnet rund 52 Prozent kontrollierende Eigentümer bleiben. Zusätzlich wir der US-amerikanische Hedgefonds Golden Tree (Golden Tree Asset Management LP samt Beteiligungsgesellschaften) mit durchgerechnet rund 39 Prozent künftig ein gewichtiges Wort mitreden können.

Das Tier-1-Kernkapital der BAWAG wird auf Basis der erwarteten Zahlen zum Jahresende 2012 samt Kapitalzuschuss etwa 10,3 Prozent (31.12.2011: 7,8 Prozent) betragen. Die Kapitalzufuhr soll auch als Ersatzkapitalbeschaffung für den Rückkauf des Hybridkapitals vom März 2012 dienen.

Bis 30. Juni 2013 will die BAWAG - vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen - in einem ersten Schritt Partizipationskapital der Republik Österreich im Nominale von 50 Mio. Euro zurückzahlen.

APA

 

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

28.06.2016, 19:05

Registrierkassen: Neuregelung zerstört Mietmodell – die Verlierer

28.06.2016, 18:56

Gegen den Trend: Novomatic baut Position auf der britischen Insel aus

28.06.2016, 18:55

Flüchtlinge: Eine Lehrstelle, die Flügel verleiht

Kommentare

1 Kommentare

schon beruhigend wenn man sieht wer sich um unsere Staasfinanzen und den Zahlungsverkehr kümmert

verfasst am 30.12.2012, 08:34

28.06.2016, 18:50

Fußball-EM: Richter Rasen glaubt nicht an Imageschaden

Trotz zum Teil negativer Schlagzeilen im Zuge der Fußball-EM glaubt man bei Richter Rasen nicht an einen Imageschaden. „Die internationalen Fachleute wissen das gut einzuordnen“, sagt Geschäftsführerin Bianca Richter.

28.06.2016, 17:20

Ex-Bank Austria-Chef Gerhard Randa vor möglichem Karriere-Sprung

Der langjährige Generaldirektor der Bank Austria, Gerhard Randa (1995-2003), könnte laut der Online-Ausgabe der "Presse" Chef der Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien werden.

28.06.2016, 15:35

Millionenpleite eines Firmenchefs

Der Steier Christoph Artner hatte mit seiner Iason-Gruppe im Vorjahr eine Millionenpleite hingelegt. Nun hat er selbst Insolvenz angemeldet. Seine Passiva: elf Millionen Euro.

28.06.2016, 15:11

Heta verkauft Balkan-Immobilien an Lone Star

Der US-Finanzinvestor erwirbt über Töchter 100 Prozent der Anteile an der "Centrice Real Estate" von der Heta. Stillschweigen über Kaufpreis.

28.06.2016, 14:32

FMA blitzt schon wieder wegen Ex-Meinl-Bank-Chef Weinzierl ab

Die Finanzmarktaufsicht hatte die Abberufung des Meinl-Bank-Aufsichtsratsmitglieds Peter Weinzierl angeordnet. Der Bescheid wurde aufgehoben.

Die Redaktion empfiehlt