29.12.2012, 09:43

BAWAG in der Hand der Hedgefonds

Bild: (c) WB/Guenther Peroutka

Aktionärsstruktur. Cerberus und Golden Tree kontrollieren 91 Prozent der Anteile, BAWAG erhält 200 Millionen frisches Kapital.

Wien. Die BAWAG P.S.K. hat ab Montag den US-Fonds Golden Tree als neuen Großinvestor mit einer Beteiligung von durchgerechnet rund 39 Prozent. Der formelle Abschluss der im November angekündigten Kapitalerhöhung um 200 Mio. Euro soll am 31. Dezember erfolgen, die Aufsichtsbehörden hätten alle erforderlichen Genehmigungen erteilt, teilte die BAWAG am Freitagabend ad hoc mit.

Die Kapitalerhöhung soll in Form eines Barkapitalangebotes erfolgen, das von den Aktionären und Investoren der BAWAG-P.S.K.-Gruppe gezeichnet wird. Die Cerberus Capital Management und ihre Beteiligungsgesellschaften werden mit einer Beteiligung von durchgerechnet rund 52 Prozent kontrollierende Eigentümer bleiben. Zusätzlich wir der US-amerikanische Hedgefonds Golden Tree (Golden Tree Asset Management LP samt Beteiligungsgesellschaften) mit durchgerechnet rund 39 Prozent künftig ein gewichtiges Wort mitreden können.

Das Tier-1-Kernkapital der BAWAG wird auf Basis der erwarteten Zahlen zum Jahresende 2012 samt Kapitalzuschuss etwa 10,3 Prozent (31.12.2011: 7,8 Prozent) betragen. Die Kapitalzufuhr soll auch als Ersatzkapitalbeschaffung für den Rückkauf des Hybridkapitals vom März 2012 dienen.

Bis 30. Juni 2013 will die BAWAG - vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen - in einem ersten Schritt Partizipationskapital der Republik Österreich im Nominale von 50 Mio. Euro zurückzahlen.

APA

 

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

30.05.2015, 21:39

1,2 Millionen Burgenländer und Steirer wählen ihre Landtage

30.05.2015, 16:00

Justizminister Wolfgang Brandstetter: Sexuelle Belästigung im Strafrecht "geht nicht"

30.05.2015, 10:41

Absolutes Rauchverbot beim Bundesheer ab Juli

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    1 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    schon beruhigend wenn man sieht wer sich um unsere Staasfinanzen und den Zahlungsverkehr kümmert

    verfasst am 30.12.2012, 08:34

    29.05.2015, 17:10

    Rücklagenauflösung bescherte Kärnten 2014 Nettoüberschuss

    Ohne die Einmaleffekte hätte es in Kärnten allerdings wieder ein Minus von etwa 90 Millionen Euro gegeben.

    29.05.2015, 15:29

    Anteil der Raucher in Österreich seit 2012 stark zurückgegangen

    Die Österreicher greifen immer seltener zum Glimmstängel. In den vergangenen drei Jahren ist der Tabakkonsum um sieben Prozentpunkte zurückgegangen, weiterhin raucht jedoch ein gutes Viertel (26 Prozent) der Bevölkerung.

    29.05.2015, 15:09

    Landtagswahlen

    29.05.2015, 13:52

    Wörtherseebühne wird endgültig verschrottet

    Die Klagenfurter Seebühne ist endgültig und vollständig Geschichte - zu teuer war die Betriebskosten. Insgesamt dürften über die Jahre mehr als 20 Millionen Euro an Steuergeld in die Bühne geflossen sein.

    29.05.2015, 13:35

    "Teak Holz war wie Potemkinsches Dorf"

    Gutachter, die sich jahrelang irrten, Kaufverträge mit zu hohen Beträgen: Der neue Vorstand der Teak Holz ortet nun einige Ungereimtheiten.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Sollen Hoteliers Flüchtlinge, ohne die Zustimmung der Bürgermeister, aufnehmen dürfen?
    • Ja
    • Nein
    • Weiß nicht