07.01.2013, 15:40

Rochaden an der Spitze der Nationalbank

Gouverneur Ewald Nowotny / Bild: WB/FOLTIN Jindrich

Ewald Nowotny bleibt Gouverneur der Österreichischen Nationalbank. Im Direktorium kommt es aber zu Veränderungen.

Wien. Im Generalrat der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) ging es am Montag um die künftige Zusammensetzung der Chefetage der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). Am Dienstag soll der Ministerrat die Besetzungen festmachen. Heuer im Spätsommer laufen die Verträge der vier Direktoriumsmitglieder aus. Fest steht, dass der amtierende Gouverneur Ewald Nowotny im Amt bleibt.

   Ob Nowotny die ganze Periode bleibt oder nach einiger Zeit an Gertrude Tumpel-Gugerell abgibt, war bis zuletzt Gegenstand von politischen Spekulationen.

   Auf den bisherigen OeNB-Vize Wolfgang Duchatczek folgt Kurt Pribil (V), derzeit Vorstand der Finanzmarktaufsicht (FMA). Allerdings voraussichtlich nur als einfaches Direktoriumsmitglied. Wie der "Standard" Montagnachmittag vorab berichtet, könnte die Duchatczek-Nachbesetzung nicht die einzige Neubesetzung sein: Auch OeNB-Direktoriumsmitglied Peter Zöllner verlasse das Führungsgremium und wechsle in die Schweiz zur Bank für Internationalen Zahlungsverkehr (BIZ). Ihm solle im Direktorium der Chef der Volkswirtschaft in der OeNB, Peter Mooslechner (beide SPÖ) folgen. Nowotnys Vize soll künftig Andreas Ittner (V) sein, bisher einfaches Direktoriumsmitglied.

(APA)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

24.10.2014, 22:52

ÖIAG reißt sich auch um die Hypo

24.10.2014, 16:04

Nach EU-Budget-Rüge: Schelling sagt Nulldefizit 2016 zu, weitere Maßnahmen 2015

24.10.2014, 15:55

Westenthaler-Prozess: Die Förder-Million für den Fußball-Nachwuchs...

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    24.10.2014, 15:27

    Air Alps hat einen neuen Mehrheitseigentümer – Liquidation abgesagt

    In der Causa der eigentlich in Liquidation befindlichen Österreichisch-Südtiroler Regionalfluglinie Air Alps gibt es eine Wende: Die Liquidation des Unternehmens wurde aufgehoben.

    24.10.2014, 14:51

    EU-Klimaziele: 16.600 Jobs in Österreich in Gefahr – "Der Abwanderungsdruck steigt"

    Für die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) erhöhen die EU-Klima-Beschlüsse die Industrie-Abwanderungsgefahr aus Europa.

    24.10.2014, 12:08

    Stromsparen per Mausklick auslagern

    Für viele KMU ist der Wechsel des Strom- oder Gasanbieters ein Aufwand. Die Onlineplattform Chill-E übernimmt die Suche und bietet dem Kunden das günstigste Angebot an.

    24.10.2014, 11:58

    Andritz-Chef Leitner nicht mehr ÖIAG-Aufsichtsratsmitglied

    Das Personalringelspiel bei der Staatsholding ÖIAG dreht sich nicht nur in Sachen Alleinvorstand Rudolf Kemler. Aufsichtsratsmitglied Wolfgang Leitner hat, wie die ÖIAG gegenüber der APA bestätigt, das Gremium über eine schriftliche Mitteilung mit 21. Oktober verlassen.

    24.10.2014, 11:48

    Strom-Netztarife steigen 2015 in Wien, Steiermark, Klagenfurt spürbar

    Wegen kräftiger Investitionen der Strom-Versorger in Wien, der Steiermark und Klagenfurt werden die Netztarife dort Anfang 2015 bei der jährlichen Anpassung spürbar erhöht.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen