01.02.2013, 15:20  von Melanie Manner

"Nur 60 Schafe und ich"

Unter Schafen / Bild: Beigestellt / Karl Schrotter

Making of zum neuen Lagerhaus-Spot von Ogilvy & Mather

Die neue TV-Werbekampagne von Lagerhaus zeigt Armin Assinger inmitten einer Schafherde in seinem Wohnzimmer. Und weil das so lustig war, hat die RWA Raiffeisen Ware Austria AG, das Dienstleistungsunternehmen der Lagerhausgenossenschaften, den Spot von Ogilv & Mather mitsamt seinem Making of gleich auf Youtube veröffentlicht. Dort kann man auch Armin Assinger beim sinnieren zuhören, der Dreh sei flotter verlaufen als sonst, "weil das waren nur 60 Schafe und ich, also somit auf gleicher Intelligenzebene."

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Making of der neuen Lagerhaus TV-Spots

29.07.2015, 19:20

Hypo-Desaster: „Mitverschulden der Gläubiger klären“

29.07.2015, 19:12

Für Novomatic ist Einstieg bei Casinos gutes Geschäft

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    29.07.2015, 19:07

    Registrierkassen: Kosten höher als gedacht

    Eine neue Verordnung bei Registrierkassen bringt ab 2017 neue Belastungen für Unternehmer mit sich.

    29.07.2015, 17:54

    Team Stronach könnte doch in Oberösterreich in den Ring steigen

    Die Auseinandersetzungen zwischen dem oberösterreichischen Team Stronach und der Bundespartei dürften beigelegt sein. OÖ-Kandidatur wahrscheinlicher.

    29.07.2015, 17:48

    Paukenschlag: Aufsicht sägt Chefs der Meinl Bank ab

    Die Begründung der Finanzmarktaufsicht zur Abberufung der Meinl Bank-Manager ist trocken, aber mehr als deutlich: "Bilanzieller Blindflug". Bank empört.

    29.07.2015, 17:42

    OMV bläst Ölbohrung an kroatischer Adriaküste ab

    Laut OMV lohnt es sich wahrscheinlich nicht, an der kroatischen Küste Erdgas und Erdöl zu fördern. In Kroatien macht man die Grenzstreitigkeiten mit Montenegro für den Ausstieg verantwortlich.

    29.07.2015, 17:35

    Wetten auf virtuelle Pferderennen sind keine Sportwetten

    Das Gericht sagt: Die Gewinner werden zufällig ermittelt, also fallen derartige "Wetten" unter das Glücksspielgesetz.

    Bundesländer

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Würden Sie privat Flüchtlinge bei sich aufnehmen?
    • Ja, sofort
    • Ja, mit staatlichen Zuschüssen
    • Nein, ist Staatsaufgabe
    • Nein, Österreich sollte keine Flüchtlinge aufnehmen
    • Weiß nicht