08.02.2013, 09:07

Konjunktur: Abschwung verlangsamt sich in Österreich und EU

Bild: WB (FOLTIN Jindrich)

Konjunktur. Verunsicherung der Firmen und Privathaushalte lässt nach. Industrie und Handel zuletzt schwach, Tourismus aber mit Umsatzplus.

Wien. Der Konjunkturabschwung in Österreich und der EU verlangsamt sich bereits - und die Verunsicherung von Unternehmen und privaten Haushalten lässt allmählich nach. Mit diesen positiven Nachrichten wartet das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) auf und verweist dazu auf mehrere Frühindikatoren. Ende 2012 war die Konjunktur in Österreich freilich weiterhin verhalten, erklärte das Wifo am Freitag. Während sich Industrie und Handel schwach entwickelten, habe der Tourismus Umsatzzuwächse verzeichnet.

Die aktuellen Ergebnisse des Wifo-Konjunkturtests geben nach Angaben des Instituts auch in Österreich eine deutliche Verbesserung der unternehmerischen Erwartungen wieder - wenngleich der Saldo der negativen Meldungen noch überwiegt. Ein ähnlich positives Bild des weiteren Konjunkturverlaufs zeichnet der aktuelle Wifo-Frühindikator.

Der Welthandel und die weltweite Industrieproduktion beginnen sich laut Wifo langsam zu stabilisieren, vor allem weil die Konjunktur in den asiatischen Schwellenländern an Dynamik gewinnt. In der EU bremste sich zuletzt der Rückgang der Industrieproduktion ab. Ergebnisse des Konjunkturtests der EU-Kommission "deuten Anfang 2013 auf eine Aufwärtstendenz der Konjunktur hin", so das Wifo. Diese erstrecke sich über fast alle Teilbereiche, also Dienstleistungen, Bau, Handel und Privatkonsum. Insbesondere in Deutschland habe sich im Jänner die Unternehmensstimmung im Jänner fühlbar verbessert.

 

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

08.02.2013, 09:10

Europas Verbraucher werden wieder etwas optimistischer

05:57

Gazprom macht Ernst mit Pipeline nach Österreich

23.04.2014, 22:10

Post und Papierbranche bekämpfen E-Rechnung

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    23.04.2014, 21:24

    Arzt eröffnet Tankstellen-Praxis in Wien

    Im Mai will ein Wiener Arzt seine Ordination an einer Tankstelle eröffnen. Für 15 Minuten Behandlung kassiert der Arzt 50 Euro.

    23.04.2014, 21:17

    Fußball-WM bereitet Touristikern in Tirol Sorgen

    Viele Gäste könnten heuer auf einen Urlaub in Tirol verzichten, fürchten Tiroler Touristiker. Der Grund dafür: Die Fussball-WM bannt deutsche Gäste vor ihre Fernseher.

    23.04.2014, 20:48

    150.000 €: Neue Oper Wien beklagt Budgetloch

    Die Neue Oper Wien sieht sich mit einer veritablen Finanzlücke konfrontiert. 150.000 Euro würden fehlen, so Intendant Walter Kobera.

    23.04.2014, 20:37

    Cerberus sucht Ausstiegsszenario von der Bawag

    Bawag PSK-Haupteigentümer Cerberus und Mitgesellschafter Golden-Tree möchten ihre österreichische Bank gerne wieder abstoßen. Da ein Verkauf derzeit schwierig ist, wird nun über einen Börsegang nachgedacht.

    23.04.2014, 18:05

    Berufungsgericht wirft Urteil für Hannes Kartnig komplett um + Video

    Der frühere Sturm Graz-Zampano Hannes Kartnig erhält bei seiner Berufung eine deutliche Strafmilderungen. Prozess muss teilweise wiederholt werden.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Wo liegt Ihr Notgroschen?
    • Auf dem Girokonto
    • Auf dem Sparbuch
    • Andere Anlageformen
    • Unter dem Kopfkissen