14.02.2013, 15:33

Deichmann flotten Schritts am Expansionspfad

Bild: epa/Arno Burgi

Handel. Schuhhandelskette Deichmann will in Österreich weiter wachsen. Zehn neue Filalien sind geplant, der Umsatz wächst um 9,2 Prozent.

Wien. Die deutsche Schuhhandelskette Deichmann hat in Österreich 2012 eine kräftige Umsatzsteigerung erzielt und will weiter expandieren. Die Verkaufserlöse legten gegenüber dem Jahr davor um 9,2 Prozent auf 216,7 Mio. Euro brutto zu, netto beliefen sie sich auf 180,5 Mio. Euro. Die Zahl der verkauften Schuhe sei um sieben Prozent auf 9,46 Millionen Paar geklettert, teilte das Unternehmen heute, Donnerstag, in einer Aussendung mit.

Die Zahl der Filialen wurde von 145 auf 151 erhöht. Der Personalstand wurde um 8,3 Prozent auf 1.298 Mitarbeiter aufgestockt.

Zehn neue Standorte

Ein Ende der Expansion ist nicht absehbar. "Wir wollen weiter wachsen und planen die Eröffnung von bis zu zehn neuen Standorten", kündigte Geschäftsführer Georg Müller an. 13 bereits bestehende Filialen werden modernisiert.

2011 startete Deichmann mit einem Online-Shop. "Wir sehen den Internetshop als starkes, unverzichtbares Service-Instrument, das das Angebot in unseren Filialen optimal ergänzt und unterstützt", so Müller.

Der laut Eigenangaben größte Schuheinzelhändler Europas, der sich zu 100 Prozent in Händen der Gründerfamilie befindet, begeht 2013 sein 100-jähriges Jubiläum. Deichmann Österreich gehört zur deutschen Deichmann-Gruppe mit Sitz in Essen. Die Deichmann SE ist mittlerweile in 21 europäischen Ländern und den USA vertreten.

Kräftige Investitionen

Heuer investiert die Gruppe 231 Mio. Euro in den Ausbau des Filialnetzes. In Deutschland und in den Niederlanden werden zwei neue Distributionszentren gebaut. Im Frühjahr soll die erste Filiale in Bosnien-Herzegowina eröffnet werden - in Ungarn ist Deichmann seit 2001 vertreten, zuletzt kam Serbien (2011) dazu.

Der Bruttoumsatz der Gruppe wuchs 2012 währungsbereinigt um 7,4 Prozent von 4,13 auf 4,5 Mrd. Euro (3,9 Mrd. Euro netto). Deichmann betrieb im abgelaufenen Jahr insgesamt 3.325 Filialen und steigerte den Schuhverkauf von 156 Millionen auf 165 Millionen Paar. Die Zahl der Mitarbeiter weltweit erhöhte sich im Vorjahr von rund 32.500 auf 33.700.

 

(apa)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

16:40

Österreicher und Deutsche setzen an der Adria 750 Millionen Euro in den Sand

14:37

Weiteres Einsparungspotenzial bei Beamten: „Mittlerer zweistelliger Millionenbetrag“

12:32

„Familienbetriebe haften bis zur Unterhose“

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    12:13

    Nachranganleihe der Heta platzt – keine neue Belastung für Steuerzahler

    Eine nicht vom Rückzahlungsmoratorium betroffene Nachranganleihe der ehemaligen Hypo (jetzt: Heta) aus dem Jahr 2012 in Höhe von 1 Mrd. Euro soll wegen der schlechten Lage der Heta zur Gänze geschnitten werden.

    11:28

    Nachgefragt. „Wollen uns an der EAK ein Beispiel nehmen“

    Tarvis kämpft aufgrund der Nähe zu Kärnten besonders mit der Abwanderung von Unternehmen. Bürgermeister Renato Carlantoni spricht im WirtschaftsBlatt-Interview über die Gründe.

    11:27

    Internationalisierung, wie sie die Polytec Group betreibt, ist Voraussetzung für den Erfolg in der Automotive-Branche

    Salzburgs Autozulieferer stehen vor großen Herausforderungen. Der Trend zur Internationalisierung verstärkt sich. Das gilt nicht nur für große Unternehmen: Auch Nischenanbieter wie der Gurtenhersteller Fasching forcieren das Auslandsgeschäft.

    11:23

    Erdrutsche nach Starkregen in Salzburg

    Durch anhaltend starke Regenfälle ist es am Pfingstsonntag in Salzburg zu mehreren Hangrutschungen gekommen.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Wie beeinflusst die Germanwings-Tragödie ihr persönliches Flugverhalten?
    • Gar nicht. Fliegen ist immer noch die sicherste Art zu reisen.
    • Ich bevorzuge nun andere Fluggesellschaften.
    • In nächster Zeit werde ich auf andere Verkehrsmittel umsteigen.
    • Fliege aus Prinzip nicht.