23.02.2013, 14:08

Warhol kommt unter den Hammer

Bild: WB

Auktion. In einer weltweiten Online-Auktion sollen 125 Warhol-Werke bei "Christie's" versteigert werden. Die Auktion findet zwischen dem 26. Februar bis 5. März statt.

New York. 125 Werke von Andy Warhol mit einem Schätzwert zwischen 600 und 70.000 US-Dollar (rund 790 bis 92.000 Euro) können vom 26. Februar bis 5. März bei einer weltweiten Online-Auktion von "Christie's" ersteigert werden. Amy Cappelazzo von "Christie's" glaubt, dass Warhol, der 1987 und damit vor der großen Verbreitung des Internets gestorben ist, einen Cyberverkauf gemocht hätte: "Andy hätte das Internet geliebt."

Als Highlight der Online-Auktion gilt "Campbell's Chicken with Rice Soup", das eine mit Beton gefüllte Dosensuppe zeigt (Schätzpreis: 50.000 bis 70.000 US-Dollar). Mit 5.000 US-Dollar Schätzwert geht die Marilyn Monroe-Lithographie "I Love Your Kiss Forever Forever" ins Rennen, ein Selbstporträt auf Polaroid aus 1986 mit 25.000 US-Dollar.

Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, die im September angekündigt hatte, über "Christie's" tausende Warhol-Werke zu verkaufen.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Andy Warhol @ Christie's

21:10

Diskonter Hofer - Preis ist nicht mehr das Wichtigste

19:49

"Österreich hat seit einigen Jahren seine Standortqualität minimiert"

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    19:11

    Stronach strich Nachbaur 140.000-Euro-Gage

    Milliardär Frank Stronach hat der Klubchefin der "Team Stronach"-Partei, Kathrin Nachbaur einem Bericht zufolge ihre Jahresgage gestrichen.

    18:23

    IT-Probleme bei der Finanz bringen Bauern Steuer-Aufschub

    EDV-Probleme sorgen für Verzögerungen bei der Ausstellung von Steuerbescheiden für land- und forstwirtschaftlichen Betriebe. Zahlungen der neubewerteten Grundsteuer verzögert sich für rund 560.000 Agrarbetriebe.

    17:06

    E-Book-Novelle steht auf wackeligen Beinen

    Die Gesetzesnovelle zur Buchpreisbindung ist verfassungswidrig, meint Rechtsexperte Martin Prohaska. Sie verletze eine EU-Richtlinie sowie das Grundrecht auf Erwerbsfreiheit.

    15:22

    Holland Blumen Mark wird zerschlagen - 55 Filialen schließen

    30 der 85 Holland Blumen Mark-Filialen werden vom Guntramsdorfer Blumenhändler B&B übernommen, der Rest wird geschlossen.

    15:15

    Handwerkerbonus ausgeschöpft – Mittel für 2015 vorziehen

    Die 10 Millionen Euro an Fördergeld für Handwerker-Arbeiten, die die Bundesregierung bis zum Jahresende vergeben wollte, sind vorzeitig ausgeschöpft. Bereits über 20.000 Anträge gestellt.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen