23.02.2013, 14:08

Warhol kommt unter den Hammer

Bild: WB

Auktion. In einer weltweiten Online-Auktion sollen 125 Warhol-Werke bei "Christie's" versteigert werden. Die Auktion findet zwischen dem 26. Februar bis 5. März statt.

New York. 125 Werke von Andy Warhol mit einem Schätzwert zwischen 600 und 70.000 US-Dollar (rund 790 bis 92.000 Euro) können vom 26. Februar bis 5. März bei einer weltweiten Online-Auktion von "Christie's" ersteigert werden. Amy Cappelazzo von "Christie's" glaubt, dass Warhol, der 1987 und damit vor der großen Verbreitung des Internets gestorben ist, einen Cyberverkauf gemocht hätte: "Andy hätte das Internet geliebt."

Als Highlight der Online-Auktion gilt "Campbell's Chicken with Rice Soup", das eine mit Beton gefüllte Dosensuppe zeigt (Schätzpreis: 50.000 bis 70.000 US-Dollar). Mit 5.000 US-Dollar Schätzwert geht die Marilyn Monroe-Lithographie "I Love Your Kiss Forever Forever" ins Rennen, ein Selbstporträt auf Polaroid aus 1986 mit 25.000 US-Dollar.

Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, die im September angekündigt hatte, über "Christie's" tausende Warhol-Werke zu verkaufen.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Andy Warhol @ Christie's

13:11

Insolvent am 31. Juli 2014

13:05

Neu im Geschäft 31. Juli 2014

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    11:55

    Fischer unterzeichnet Hypo-Sondergesetz

    Bundespräsident Heinz Fischer hat "nach intensiver Prüfung" heute das umstrittene Hypo-Sondergesetz unterschrieben, das zu einem Schuldenschnitt bei Nachranggläubigern trotz Kärntner Landeshaftung in Höhe von 890 Millionen Euro führt.

    09:52

    Geldsegen für den Mittelstand

    Die EU hat sich die verstärkte finanzielle Unterstützung von KMU auf die Fahnen geschrieben. Eine neue Finanzierungsform mit EIF-Garantie gibt es seit Juni.

    09:15

    Unwetter und Starkregen in Niederösterreich und im Burgenland – mehr als 400 Feuerwehr-Einsätze

    In Niederösterreich haben Unwetter am Mittwochnachmittag bzw. -abend und in der Nacht auf Donnerstag vor allem vier Bezirke getroffen. 55 Feuerwehren mit 650 Mann mussten ausrücken, berichtete Alexander Nittner vom Landeskommando in Tulln. Fast 100 Einsätze waren seinen Angaben zufolge zu absolvieren. Auch das Burgenland wurde schwer getroffen.

    08:42

    Alfred Heinzel: "Der Papier-Markt wird dramatisch einbrechen"

    Die Papier-Massenproduktion wird dramatisch einbrechen, sich halbieren, glaubt der Papierindustrielle Alfred Heinzel. Schärfere Russland-Sanktionen würden auch seine Branche treffen.

    30.07.2014, 18:02

    EZB-Stresstest: ÖVAG braucht offenbar zwischen 500 Millionen und einer Milliarde €

    Dem teilverstaatlichte Volksbanken-Spitzeninstitut ÖVAG könnten im strengen Stress-Szenario zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Euro an Eigenkapital fehlen.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Finanzskandal in der Bundestheater-Holding: Wie soll es mit den Theatern weitergehen?
    • Ja, wichtig für Kultur und Tourismus
    • Radikalreform mit Einsparungen
    • Zusperren, zur Touristensaison ohnehin geschlossen
    • Weiß nicht