23.02.2013, 14:08

Warhol kommt unter den Hammer

Bild: WB

Auktion. In einer weltweiten Online-Auktion sollen 125 Warhol-Werke bei "Christie's" versteigert werden. Die Auktion findet zwischen dem 26. Februar bis 5. März statt.

New York. 125 Werke von Andy Warhol mit einem Schätzwert zwischen 600 und 70.000 US-Dollar (rund 790 bis 92.000 Euro) können vom 26. Februar bis 5. März bei einer weltweiten Online-Auktion von "Christie's" ersteigert werden. Amy Cappelazzo von "Christie's" glaubt, dass Warhol, der 1987 und damit vor der großen Verbreitung des Internets gestorben ist, einen Cyberverkauf gemocht hätte: "Andy hätte das Internet geliebt."

Als Highlight der Online-Auktion gilt "Campbell's Chicken with Rice Soup", das eine mit Beton gefüllte Dosensuppe zeigt (Schätzpreis: 50.000 bis 70.000 US-Dollar). Mit 5.000 US-Dollar Schätzwert geht die Marilyn Monroe-Lithographie "I Love Your Kiss Forever Forever" ins Rennen, ein Selbstporträt auf Polaroid aus 1986 mit 25.000 US-Dollar.

Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, die im September angekündigt hatte, über "Christie's" tausende Warhol-Werke zu verkaufen.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Andy Warhol @ Christie's

11:10

Staatliche Einlagensicherung beim Sparen soll fallen

10:18

Causa Buwog: Grasser und seine 44 Zeugen

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    09:15

    Fischer in China: Wenn Goliath David herzlich willkommen heißt

    Bundespräsident Heinz Fischer kann zufrieden auf seinen zweiten Staatsbesuch in China zurückblicken: Herzliche und ausführliche Termine bei Staatspräsident, Ministerpräsident und Parlamentspräsident, Unterzeichnung von zahlreichen Wirtschaftsabkommen und alle ignorieren, dass er ein Land vertritt, dessen Einwohner nur ein Drittel der Hauptstadt des Gastlandes füllen würden.

    09:06

    BZÖ – Haiders orange Parteiabspaltung wird zehn

    Zehn Jahre ist es her, dass der inzwischen verstorbene Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider mit der Spitze der Freiheitlichen beschloss, sich von der eigenen Partei abzuspalten. Am 4. April 2005 wurde die orange-farbige Bewegung "Bündnis Zukunft Österreich" (BZÖ) präsentiert.

    28.03.2015, 23:17

    Sommerzeit scheucht die Menschen früher aus den Betten

    Eine Stunde früher aus den Federn heißt es seit heute, Sonntag, für ganz Europa - Dank der Sommerzeit, die um 2.00 Uhr die Chronometer auf 3.00 Uhr vorschnellen ließ, muss man auf 60 Minuten in Morpheus Armen verzichten.

    28.03.2015, 18:34

    Vassilakou: "Die Empörung über die faulen SPÖ-Tricks ist tief"

    Obwohl die Wiener SPÖ am gestrigen Freitag einen Grün-Mandatar abgeworben und so ein neues Wahlrecht doch noch verhindert hat, wollen die Grünen bis zur Wahl im Herbst in der Koalition bleiben.

    28.03.2015, 14:47

    Hundstorfer schließt Reform bei Pensionen nicht aus – FPÖ warnt vor Belastungspaket

    Bis Ende Februar 2016 soll geklärt werden, ob es Verschärfungen beim Zugang zur Pension braucht. Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) hat am Samstag im Ö1-"Journal zu Gast" eine Reform nicht ausgeschlossen, wenn die geplanten Ziele nicht erreicht werden.

    Die Redaktion empfiehlt

    Umfrage

    • Sollen E-Zigaretten aus Nichtraucherlokalen & öffentlichen Gebäuden verbannt werden?
    • Ja, defintiv.
    • Nein - Dampfen ist nicht Rauchen.
    • Weiß nicht.