23.02.2013, 14:08

Warhol kommt unter den Hammer

Bild: WB

Auktion. In einer weltweiten Online-Auktion sollen 125 Warhol-Werke bei "Christie's" versteigert werden. Die Auktion findet zwischen dem 26. Februar bis 5. März statt.

New York. 125 Werke von Andy Warhol mit einem Schätzwert zwischen 600 und 70.000 US-Dollar (rund 790 bis 92.000 Euro) können vom 26. Februar bis 5. März bei einer weltweiten Online-Auktion von "Christie's" ersteigert werden. Amy Cappelazzo von "Christie's" glaubt, dass Warhol, der 1987 und damit vor der großen Verbreitung des Internets gestorben ist, einen Cyberverkauf gemocht hätte: "Andy hätte das Internet geliebt."

Als Highlight der Online-Auktion gilt "Campbell's Chicken with Rice Soup", das eine mit Beton gefüllte Dosensuppe zeigt (Schätzpreis: 50.000 bis 70.000 US-Dollar). Mit 5.000 US-Dollar Schätzwert geht die Marilyn Monroe-Lithographie "I Love Your Kiss Forever Forever" ins Rennen, ein Selbstporträt auf Polaroid aus 1986 mit 25.000 US-Dollar.

Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, die im September angekündigt hatte, über "Christie's" tausende Warhol-Werke zu verkaufen.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Andy Warhol @ Christie's

16:15

AUA-Vorstand Karsten Benz geht zur Lufthansa zurück

15:39

„Ohren" für Österreichs Tunnels

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    14:34

    OGH: Zahlscheingebühr-Verbot gilt auch für Versicherungen

    Neben den Mobilfunkern urteilte der Oberste Gerichtshof (OGH) nun gegen die Generali-Versicherung, die Zahlscheinentgelte bei ihren Kunden eingehoben hat. Damit steht auch für die Versicherer fest, dass diese Gebühren rechtswidrig sind.

    14:04

    130 Jihadisten aus Österreich – Strache fordert Überprüfung aller Tschetschenen

    Nach Angaben des Innenministeriums kämpfen bereits 130 Personen aus Österreicher als Jihadisten im Ausland, sind von dort zurückkehrt oder auf dem Weg zu Kriegsschauplätzen. Die Zahl der Jihadisten und radikalen Islamisten steige an, sagte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien.

    14:04

    Arbeitslose sind als Gründer recht erfolgreich

    Im Vorjahr wurden rund 5.100 neue Firmen durch Arbeitslose gegründet. Ein Drittel wird nach 5 Jahren nicht mehr da sein. International laut AMS ein Spitzenwert.

    13:35

    Oberösterreich – SPÖ-Nationalratsmandat geht an Walter Schopf

    Das nach dem Tod von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer freigewordene oö. SPÖ-Mandat geht an Walter Schopf.

    13:13

    Insolvent am 22. August 2014

    Firmenpleiten. Täglich aktuell auf wirtschaftsblatt.at: Diese Insolvenzen hat der KSV1870 mit heutigem Datum registriert.