23.02.2013, 14:08

Warhol kommt unter den Hammer

Bild: WB

Auktion. In einer weltweiten Online-Auktion sollen 125 Warhol-Werke bei "Christie's" versteigert werden. Die Auktion findet zwischen dem 26. Februar bis 5. März statt.

New York. 125 Werke von Andy Warhol mit einem Schätzwert zwischen 600 und 70.000 US-Dollar (rund 790 bis 92.000 Euro) können vom 26. Februar bis 5. März bei einer weltweiten Online-Auktion von "Christie's" ersteigert werden. Amy Cappelazzo von "Christie's" glaubt, dass Warhol, der 1987 und damit vor der großen Verbreitung des Internets gestorben ist, einen Cyberverkauf gemocht hätte: "Andy hätte das Internet geliebt."

Als Highlight der Online-Auktion gilt "Campbell's Chicken with Rice Soup", das eine mit Beton gefüllte Dosensuppe zeigt (Schätzpreis: 50.000 bis 70.000 US-Dollar). Mit 5.000 US-Dollar Schätzwert geht die Marilyn Monroe-Lithographie "I Love Your Kiss Forever Forever" ins Rennen, ein Selbstporträt auf Polaroid aus 1986 mit 25.000 US-Dollar.

Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, die im September angekündigt hatte, über "Christie's" tausende Warhol-Werke zu verkaufen.

 

(APA/Reuters)

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

Andy Warhol @ Christie's

20.10.2014, 17:04

US-Fonds kauft Raiffeisen-Energie-Sparte

20.10.2014, 16:53

U-Ausschuss: Einigung auf Reform

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    20.10.2014, 16:30

    Westenthaler-Prozess: Ex-BZÖ-Chef dementiert "Schmiergeld"-Vorwurf

    Am zweiten Verhandlungstag in seinem Betrugs- und Untreueprozess hat Ex-BZÖ-Chef Peter Westenthaler betont, nichts mit einer dubiosen Zahlung der Österreichischen Lotterien an die finanziell klammen Orangen zu tun gehabt zu haben.

    20.10.2014, 16:29

    Grasser: „In meiner Rolle als Ex-Finanzminister wollte ich jegliche Probleme mit der Finanzverwaltung ausschließen“

    Am Wiener Handelsgericht hat heute, Montagfrüh, unter großer medialer Aufmerksamkeit das Zivilrechtsverfahren zur Klage von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser gegen seinen ehemaligen Steuerberater Peter Haunold bzw. dessen Agentur Deloitte begonnen.

    20.10.2014, 15:40

    Hundemorde in Seekirchen: "Merkmale eines terroristischen Anschlages"

    Nach der Aufregung um offenbar mehrere getötete Hunde hat heute, Montag, ein Krisenstab Sofortmaßnahmen für die Hundewiese in Seekirchen beschlossen.

    20.10.2014, 13:48

    Wein & Co bekommt einen zweiten Geschäftsführer

    Der größte heimische Weinfachhändler Wein & Co bestellt den ehemaligen Merkur-Vorstand Klaus Pollhammer als zusätzlichen Geschäftsführer.

    20.10.2014, 13:31

    Lufthansa-Streik: 35 Flüge in Österreich betroffen

    Alleine in Wien sind 29 Flüge der Lufthansa gecancelt. Betroffen sind auch die Flughäfen Linz und Graz.

    Umfrage

    • Wie stehen Sie zu dem Handelsabkommen TTIP?
    • TTIP sollte abgeschlossen werden
    • Zustimmung nur nach Entschärfung riskanter Punkte
    • Generell dagegen