24.02.2013, 20:05  von Michael J. Mayr

Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal

Ex-Budgetreferatsleiterin Monika Rathgeber ist von ihrer Unschuld fest überzeugt / Bild: APA/NEUMAYR/MMV

Finanzaffäre. Die Hauptverdächtige in der Salzburger Steuergeld-Spekulations­affäre will keine ­Kronzeugenregelung. Rathgeber glaubt auch an Freispruch. Sie sieht „Fehler“, jedoch keine kriminellen Vergehen und habe nur Aufträge erfüllt.

Salzburg. Monika Rathgeber beteuert nicht nur ihre Unschuld in der Salzburger Spekulationscausa, sondern ist davon so überzeugt, dass sie einen Kronzeugen-Deal mit der Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien strikt ablehnt.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal " ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
12:52

Millionenpleite eines Salzburger Festspielkartenbüros

Das Salzburger Travel und Ticketcenter ist in Konkurs.

23.06.2016, 09:17

Industrie: Standort Salzburg ist nur Mittelmaß

Im Ranking der mitteleuropäischen Regionen hat das Bundesland Salzburg in den vergangenen zehn Jahren deutlich an Boden verloren.

14.06.2016, 13:44

Gut gemeint ist nicht gut genug

Vor gut einem Jahr hat die Landesregierung den Erweiterungsplänen von Europark und Designer Outlet Center eine Absage erteilt.

13.06.2016, 17:49

Schlaue Ampeln sollen Sommer-Stau in Salzburg verhindern

Digital-vernetzte Verkehrssteuerung soll dafür sorgen, dass der Alltags- und Wirtschaftsverkehr in Salzburg auch zur Festspielzeit funktioniert.

11.06.2016, 10:08

Betriebsspionage in Salzburg? Axess klagt Skidatea

Die Salzburger Skidata soll wiederholt und unautorisiert auf die IT-Server des Salzburger Mitbewerbers Axess zugegriffen und sensible Kundendaten abgesaugt haben.

Bilder des Tages

Umfrage

  • Warum gehen Väter seltener in Karenz als Frauen?
  • Karrierenachteile
  • Angst vor Imageverlust
  • Finanzielle Einbußen
  • Keinen Rückhalt vom Chef
  • Es gehen genug Männer in Karenz

Die Redaktion empfiehlt