24.02.2013, 20:05  von Michael J. Mayr

Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal

Ex-Budgetreferatsleiterin Monika Rathgeber ist von ihrer Unschuld fest überzeugt / Bild: APA/NEUMAYR/MMV

Finanzaffäre. Die Hauptverdächtige in der Salzburger Steuergeld-Spekulations­affäre will keine ­Kronzeugenregelung. Rathgeber glaubt auch an Freispruch. Sie sieht „Fehler“, jedoch keine kriminellen Vergehen und habe nur Aufträge erfüllt.

Salzburg. Monika Rathgeber beteuert nicht nur ihre Unschuld in der Salzburger Spekulationscausa, sondern ist davon so überzeugt, dass sie einen Kronzeugen-Deal mit der Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien strikt ablehnt.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal " ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
25.05.2016, 13:01

Stadt Salzburg weitet Bettelverbot aus und heuert Sicherheitsdienst an

Salzburger Geschäftsleute klagen, dass Bettler Kunden vertreiben. Die Stadt weitet deshalb die Sperrzonen aus. Zudem gibt die Stadt 57.000 Euro für die mehrmonatige Bewachung für vier Salzach-Brücken ausgibt, damit die Bettler bei Regen nicht mehr darunter schlafen können.

17.05.2016, 21:17

Baugruppe mit starker Immo-Säule: Firmengruppe Hillebrand

Sieger Salzburg. Bauen alleine ist der Unternehmerfamilie Hillebrand zu wenig. Im Laufe der Zeit hat sich die Firma zu einem modernen Bau- und Immobilienunternehmen gemausert.

08.05.2016, 20:18

Ein Musiker auf Abwegen

Christian Salics Werbeagentur wurde vor Kurzem beim Landespreis 2016 mit Auszeichnungen geradezu überhäuft. Dabei ist der Salzburger eher zufällig in der Branche ­gelandet.

08.05.2016, 16:00

MEV stemmt sich gegen stagnierenden Markt

Bundesweit spüren Händler und Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen einen Rückgang.

Bilder des Tages

Umfrage

  • Wer soll Ihrer Meinung nach neuer SPÖ-Vorsitzender und Bundeskanzler werden?
  • Gerhard Zeiler
  • Christian Kern
  • Brigitte Ederer
  • Michael Häupl
  • Andreas Schieder
  • Niemand der Genannten