24.02.2013, 20:05  von Michael J. Mayr

Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal

Ex-Budgetreferatsleiterin Monika Rathgeber ist von ihrer Unschuld fest überzeugt / Bild: APA/NEUMAYR/MMV

Finanzaffäre. Die Hauptverdächtige in der Salzburger Steuergeld-Spekulations­affäre will keine ­Kronzeugenregelung. Rathgeber glaubt auch an Freispruch. Sie sieht „Fehler“, jedoch keine kriminellen Vergehen und habe nur Aufträge erfüllt.

Salzburg. Monika Rathgeber beteuert nicht nur ihre Unschuld in der Salzburger Spekulationscausa, sondern ist davon so überzeugt, dass sie einen Kronzeugen-Deal mit der Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien strikt ablehnt.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Monika Rathgeber denkt nicht an Kronzeugen-Deal " ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
22.04.2014, 12:53

Fristlose von Monika Rathgeber nach Salzburger Finanzskandal von OGH bestätigt

Im Salzburger Finanzskandal ist jetzt die Entlassung der Budgetreferats-Leiterin Monika Rathgeber aus dem Landesdienst auch vom Höchstgericht als gerechtfertigt und rechtzeitig bestätigt worden

19.04.2014, 15:33

Grünen-Chefin Rössler: „Leichte Tendenz" zu Verkauf der Salzburger Wohnbaudarlehen

Astrid Rössler unterstreicht, dass es durch einen Verkauf der Salzburger Wohnbaudarlehen keinen Nachteil für die Darlehensnehmer geben dürfe. Kein Schnellschuss, aber Entscheidung vor dem Sommer.

14.04.2014, 08:58

Salzburg: Buhlen um neue Kongresse

Das Messezentrum Salzburg will heuer den Durchbruch als Kongressort schaffen. Parallel geht mit einem Investment von knapp 13 Millionen € die Sanierung ins Finale.

11.04.2014, 10:37

Autohändler rechnen trotz hoher Steuer mit stabilem Jahr

Das Geschäft mit Neuwagen ist 2013 österreichweit zurückgegangen. Die Autohändler beklagen zudem die jüngste Änderung der Normverbrauchsabgabe (NoVA). In Salzburg hofft die Branche heuer auf ein ähnliches Ergebnis wie 2013.

07.04.2014, 14:31

Überall Fallstricke beim Bau von Gewerbeimmos

Fehlende Gewerbegrundstücke und ein eher gewerbefeindliches Klima lassen KMU mit ihren Neubauplänen oft zögern. Umso wichtiger sind Tipps von Experten für jene, die dennoch bauen wollen.

Umfrage

  • Wo liegt Ihr Notgroschen?
  • Auf dem Girokonto
  • Auf dem Sparbuch
  • Andere Anlageformen
  • Unter dem Kopfkissen

Die Redaktion empfiehlt