27.12.2012, 15:40  von Andreas Kolb

JCL baut für Zumtobel Logistikcenter

Stephan Jöbstl / Bild: WB/Günther Peroutka

Auftrag. Der Grazer Logisitkspezialist JCL hat die Zumtobel Group als Kunden gewonnen. In Dornbirn wird ein Logistikcenter für den Leuchtenhersteller gebaut.

Graz/Dornbirn. Das weltweit tätige Grazer Logistikunternehmen JCL Logistics hat die Zumtobel Group als Kunden gewonnen und errichtet ein neues Competence Center in Dornbirn. Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Zumtobel und JCL wird das Fertigwarenlager der Zumtobel Group ab 2014 in das neue Center verlegt. Die Neuausrichtung der Distributionslogistik von Zumtobel erfolgt in Zusammenhang mit der Erweiterung des Leuchtenwerks Dornbirn.

JCL Logistics wird in Zukunft im neuen Center Leistungen wie Lagerung, Vor- und Nachlauf sowie sonstige Value Added Services auch für weitere Neukunden anbieten. Stephan Jöbstl, CEO von JCL Logisticskommentiert: „Es ist für uns immer wieder erfreulich, mit renommierten Konzernen wie der Zumtobel Group zusammen zu arbeiten. Die Kooperation zwischen zwei Unternehmen, die weltweit mit ihrer Arbeit erfolgreich sind und über umfassendes Know-how verfügen, kann für beide Seiten nur ein Gewinn sein."

JCL mit Hauptsitz in Graz ist mit mehr als 2000 Mitarbeitern in 25 Ländern tätig. Zuletzt setzte das Unternehmen rund 600 Millionen € um. Zu den Kunden zählen praktisch alle großen Unternehmen der Pharmabranche sowie die bedeutendsten Firmen der chemischen Industrie, des Automotive-Sektors und des Handels. Geografisch liegen die Schwerpunkte auf Europa und Asien.

Das WirtschaftsBlatt 3 Wochen gratis testen
» Jetzt kostenlos bestellen

19.11.2014, 15:31

Rhomberg Sersa Rail wächst um 600 Mitarbeiter von Balfour Beatty

12.11.2014, 16:10

Seilbahnbranche greift auch heuer tief in die Tasche

10.11.2014, 14:52

Holzbau-Kunst im Ausland stark gefragt

Mehr auf wirtschaftsblatt.at

    Mehr aus dem Web

    WERBUNG

    Kommentare

    0 Kommentare

    Verbleibende Zeichen: 1500

    10.11.2014, 09:51

    Photovoltaik, Erdwärme und Fischernetze

    In der Marktgemeinde Lauterach entstanden zuletzt zwei nachhaltige Projekte, die für die Bauträger auch zum Aushängeschild geworden sind.

    09.11.2014, 17:57

    Intersky: „Wir haben gelernt kurzfristig zu agieren“

    Renate Moser. Die Intersky-Chefin hebt auch mit 72 Jahren noch ab: Sie hat in der Airline-Branche Höhen und Tiefen erlebt. Das WirtschaftsBlatt sprach mit ihr über Branchenentwicklungen, Nachahmer und einen neuen Flug nach Toulouse.

    09.11.2014, 16:53

    „Banker sind Banker, weil sie keine Unternehmer sind“

    Die neue schwarz-grüne Landesregierung will mit dem Bankensektor „eine Strategie für das Zur-Verfügung-Stellen von Fremdkapital für die regionale Wirtschaft“ entwickeln. Für KMU ist die Finanzierung von Investitionen derzeit nicht einfach.

    09.11.2014, 12:16

    Studenten feuern Immo-Preise an

    Auch aufgrund vieler Studenten ist Wohnraum in Innsbruck rar, die Preise steigen. In Vorarlberg ist der Markt für studentisches Wohnen noch unterentwickelt.

    09.11.2014, 08:46

    Turbulente Zeiten machen die Exporte schwerer planbar

    Mit Qualität und durch eine breite Streuung behauptet sich Vorarlbergs Exportwirtschaft nach den zuletzt turbulenten Monaten. Die Planbarkeit wird schwieriger, Deutschland erweist sich als Anker.

    Umfrage

    • Klagen und Gegenklagen in Sachen Hypo Alpe Adria - macht das Sinn?
    • Ja, man sollte nichts unversucht lassen.
    • Nein, das bringt nur noch Gerichtskosten.
    • Jetzt ist es zu spät dafür.
    • Das ganze Hypo-Desaster ist hoffnungslos.