01.02.2013, 16:36  von Fabian Graber

Match Nabucco-TAP geht in heiße Phase

Nabucco-Konkurrent TAP erhöht den Druck / Bild: Bloomberg

Pipelines. Im Frühjahr fällt die Entscheidung, welche Pipeline kaspisches Gas nach Europa bringen wird. TAP schickt das finalen Angebot Ende Februar ab, sagt der CEO des Projekts.

Wien. Das Match zwischen den zwei Pipeline-Projekten Nabucco und Trans Adriatic Pipeline (TAP) nähert sich dem Finale: Ende Juni will das Gaskonsortium Shah Deniz in Aserbaidschan entscheiden, welche der beiden Röhren ab 2019 Gas nach Europa transportieren wird.

Dieser Artikel ist Premium-Content.

Zum Weiterlesen einloggen

Neuregistrierung

Lieber Leser!

Der Artikel "Match Nabucco-TAP geht in heiße Phase" ist Premium Content. Wollen Sie

2 Wochen gratis testen?

/
/ /
/
tagsüber erreichbar (bitte keine Leer- oder Sonderzeichen eingeben)

 

*) Pflichtfeld

Ihre Vorteile:

  • Voller Zugang zu allen Premium
    Online-Artikeln

  • Persönliche Berichterstattung per Mail

    Personal Clipping nach eigenen Suchwörtern

  • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots

    Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts

  • Aktien-Quick-Check

    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert – übersichtlich und anschaulich zusammengefasst

  • Voller Archivzugriff

    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv

Sie haben noch kein Abo?

Jetzt gratis testen!

Ihre Vorteile

  • • Voller Zugang zu allen Premium-Online-Artikeln
  • • Verwaltung Ihrer Wertpapierdepots Behalten Sie den Überblick über ihre Wertpapierdepots samt Monitoring & E-Mail-Alerts
  • • Aktien-Quick-Check
    Alle Analystenbewertungen zu jedem gehandelten Wert - übersichtlich und anschaulich zusammengefasst
  • • Voller Archivzugriff
    Recherchieren Sie in allen Ausgaben und Beilagen der letzten 4 Wochen im Vollarchiv
15.04.2014, 18:04

Abwertungen treiben Wien Energie-Zahlen 2013 in die Verlustzone

Abwertungen bei Gaskraftwerken brachten ein negatives Ergebnis. Der Konzernverlust der Wien Energie wird für 2013 mit 268,3 Mio. Euro ausgewiesen. Stromproduktion sank.

15.04.2014, 17:27

Jede 4. Eigentumswohnungen in Wien kostet mehr als 500.000 Euro

Dachgeschoßausbauten und Sanierungen treiben die Immobilienpreise in Wien weiter in die Höhe. Die Hälfte aller Eigentumswohnungen kostet bereits mehr als 300.000 Euro.

14.04.2014, 16:08

US-Einzelhandel jubelt über deutliches Umsatzplus

Die US-Einzelhändler haben ihren Umsatz im März so stark gesteigert wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Analystenerwartungen übertroffen.

14.04.2014, 14:42

Weniger Industrieunternehmen produzieren in Wien mehr

18 Prozent der gesamten http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/oesterreich/1593843 kamen 2010 aus dem Industriebereich, das sind 12,3 Mrd. Euro. Großunternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern punkten.

14.04.2014, 14:11

Dahin fließen Wiens Steuermilliarden - Haushalt online

Soziales, Gesundheit und Verwaltung fressen fast 57 Prozent des Budgets der Bundeshauptstadt.

Umfrage

  • Ist Griechenland nach der erfolgreichen Anleihe-Platzierung über den Berg?
  • Ja
  • Nein
  • Weiss nicht

Die Redaktion empfiehlt